Antworten

Strafanzeige

gecko1405
Special Effects
Posts: 10
Post 1 von 10
588 Ansichten

Strafanzeige

Wie zu erwarten hat Sky meinen Wiederruf ignoriert und mir gesagt das Sky Ticket ein eigenständiger Service wäre.

und natürlich haben Sie mir 19,99 Euro vom Konto abgebucht.Trotz wiederruf der Einzugsermächtigung. 
Hab natürlich sofort das Geld zurück gebucht. Das alte Katz und Maus spiel.

Das sind ja schon krimininelle Machenschaften bei Sky.
Ich versuche jetzt eine Strafanzeige gegen Sky einzuleiten bei der Polizei.Verbraucherzentrale ist auch mit im Boot.

Sky pinnkelt grade den falschen ans Bein.Mal sehen was der WDR Bildzeitung und Co von diesen Machenschaften halten. Oder der DFB. Bekommen bald alle schön Post.

 

Alle Antworten
Antworten
Amsel11
Tontechniker
Posts: 747
Post 2 von 10
584 Ansichten

Betreff: Strafanzeige

Ok,

aber Ticket und Abo sind halt nun mal zwei verschiedene Dinge.😪

Und soweit ich hier mitbekomme, verzichtet man beim buchen oder nach Gebrauch

auf ein Widerrufsrecht.

 

Und nur weil Du es anders siehst, ist ja nicht gesagt, dass es die Polizei, den Verbraucherschutz,

WDR, oder die Bildzeitung auch so sieht wie Du.

 

Will damit nur sagen, nur weil man sich im Recht "fühlt", ist man nicht automatisch im Recht.

 

Aber berichte einfach wie es weitergeht 

(Ich denke in Kürze kommen Mahnungen und Inkasso)

und

wie es ausgegangen ist.

 

Viel Glück

Heinus
Kostümbildner
Posts: 137
Post 3 von 10
553 Ansichten

Betreff: Strafanzeige

Hier mal was zum Thema Widerruf bei Sky Ticket:

https://hilfe.skyticket.sky.de/artikel/widerrufsrecht

 

Wenn man Sky Ticket bucht, wird man während des Bestellprozesses auch darauf hingewiesen. Also sieht schlecht aus mit Widerruf.

kleines23
Synchronsprecher
Posts: 809
Post 4 von 10
541 Ansichten

Betreff: Strafanzeige

Hast wohl jetzt mit der Post zu tun , hättest dich mal lieber um das Widerrufsrecht bei Sky Ticket gekümmert.

grauerwolf
Drehbuchautor
Posts: 2,014
Post 5 von 10
532 Ansichten

Betreff: Strafanzeige

Hallo @gecko1405 !

 

Zu deiner Info:

Hier im Forum gibt es für Sky Ticket leider keine Betreuung mehr!

Daher wird sich hier auch kein Mod melden, um dir zu helfen.

Lies dir mal diesen Newsartikel durch:

https://community.sky.de/t5/Service/Sky-Ticket-Anfragen-in-der-Community/ba-p/540641

 

Da kannst du dich informieren, wo du ab jetzt Hilfe bei Anliegen rund um Sky Ticket erhälst.

 

Viele Grüße

grauerwolf

MrB
Castingleiter
Posts: 2,396
Post 6 von 10
505 Ansichten

Betreff: Strafanzeige

@gecko1405 

Alles Dein gutes Recht und toi, toi, toi. Aber warum muss man das in das Forum des Angeklagten posten. Mach einfach und ziehe es durch. Deine fundierten Ergebnisse bitte gerne hier posten. Schließlich wurde sich hier der Falsche ausgesucht. In diesem Sinne. Hau rein und viel Erfolg.

gecko1405
Special Effects
Posts: 10
Post 7 von 10
487 Ansichten

Betreff: Strafanzeige

Beim Tages oder Monatsticket kann man nicht wiederrufen. Beim Jahresabo aber schon..

https://skyticket.sky.de/scrm/cms/static/pdf/160825_2xWiderruf_DE_AT_SkyTicket.pdf

Und die hilfen sind keine Hilfe. 
1A235090-E619-4BF6-A48D-CBA94D89C284.png

gecko1405
Special Effects
Posts: 10
Post 8 von 10
477 Ansichten

Betreff: Strafanzeige

Ich wollte ja wegen der schlechten sky ticket qualität auf normals sky wechseln. Für den Kabel anschluss. Also ohne internet.Aber ich ahle ja nicht für beides..Deswegen hätte man ja den Vertrag ticket ändern können.Darum ging es. 

Heinus
Kostümbildner
Posts: 137
Post 9 von 10
460 Ansichten

Betreff: Strafanzeige

Bitte nochmal genau lesen:

 

Zitat Sky: "Das Widerrufsrecht erlischt, sobald die Freischaltung des gebuchten Tickets erfolgt. Wenn du ein Tages- oder Monatsticket buchst, erfolgt die Freischaltung sofort und dein Widerrufsrecht erlischt bereits mit Abschluss des Bestellvorgangs."

 

Wenn Sky mit der Freischaltung deines Jahrestickets schneller war, als dein Widerruf, ist dein Widerrufsrecht futsch.

 

So steht es da. Inwieweit das rechtlich ok ist, kann ich nicht beurteilen.

gecko1405
Special Effects
Posts: 10
Post 10 von 10
442 Ansichten

Betreff: Strafanzeige

Ich hab am 6.6. gebucht. Und am 7.6.Wiederrufen. Man wird sehen ob Jahrestickets nicht zu wiederrufen sind. Das Gerichtsurteil bezieht sich auf tages und monats tickets. Nicht auf Jahrestickets. Kann man ja 1 Monat laufen lassen. Und dann kündigen.Im übrigen habe ich nur eine Mail bekommen ohne den Hinweis das mein Wiederrufsrecht erlischt. Auch kein pin. Nur den Jugendschutz bin. Wo genau in welchen Abschnitt der bestellung wird man den darauf hin gewiesen ...??? In der Mail steht davon nichts. Völlig undurchsichtig. 

Antworten