Antworten

Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Läufer
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 1 von 19
1.830 Ansichten

Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Ich habe im Dezember 2018 einen Vertrag abgeschlossen und zum 01.07.19 upgegradet. Jeweils mit Vertragsbestätigung. Jetzt wollte ich zusätzlich Sky Q zubuchen. Auf einmal sind anscheinend die Auftragsbestätigungen die wir 2018 und 2019 erhalten haben nicht mehr gültig, da anscheinend zu viele Rabatte von Sky gewährt wurden. Sky Q wurde von mir widerrufen. Jetzt will Sky eine Nachforderung von über 222,08 €. Das habe ich nur bemerkt, weil ich in mein Kundenkonto geschaut habe. Bei Sky angerufen, eine unverschämte Mitarbeiterin, hat einfach aufgelegt nachdem ich gesagt habe, dass ich mir einen Anwalt nehmen werde. Laut anwaltlicher Erstberatung sind Vertragsbestätigungen bindend. Wer hat ähnliche Erfahrungen?
Alle Antworten
Antworten
onzlaught
Regie
Posts: 8,029
Post 2 von 19
1.819 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Girokonto im Auge behalten, Sky wird abbuchen was auch immer sie für korrekt halten.

Wer zurückbucht und den korrekten Betrag überweist braucht den Anwalt erst wenn Sky wirklich vor Gericht zieht.

Und ja, hört man hier öfters das Sky nachträglich „Irrtum“ schreit und nachfordert.

Erik1410
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 3 von 19
1.783 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Hi, bei mir ist derzeit genau das selbe Thema und sky will 555€ von meinem Konto abbuchen da ein Systemfehler die Vertragsbedingungen falsch berechnet mit zu viel Rabatt. Und auch die Reaktion von sky am Telefon war genau so. 2 mal aufgelegt worden bis mir ein genervter Buchhalter sagte es sei meine Schuld und ich hätte sky auf diesen Fehler Aufmerksam machen müssen. Da es hier schon viele threads gibt über das Thema behalt die Sache bei anderen im Auge und schalte den Verbraucherschutz ein. Sky ist im Unrecht und wird dies früher oder später wohl leider sehr hart merken.
Läufer
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 4 von 19
1.748 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Hat wohl System. Vertragsinhalte von Sky werden einfach ignoriert und zu Lasten des Verbrauchers ausgelegt.

 

SkyGenervte
Special Effects
Posts: 4
Post 5 von 19
1.688 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Bei mir hat Sky es auch versucht. Angeblicher Systemfehler bei Aboerfassung. Man hätte mir 10 € zu viel Rabatt gegeben, ich müsste 120,00 € rückwirkend nachzahlen und ab sofort entsprechend höheren Monatsbeitrag. 

Per email habe ich klargestellt, dass ich eine rechtsverbindliche Abonnementbestätigung habe und angekündigt, dass ich einer Lastschriftabbuchung widersprechen werde.

 

Reaktion von Sky:

 

1. Anruf am Folgetag. Da ich gerade das Haus verlassen wollte, kündigte man einen Anruf am nächsten Tag an. Dieser ist auch nach 14 Tagen nicht erfolgt.

 

2. Am gleichen Tag erhielt ich eine email mit geänderten Vertragsdaten.

 

3. Anfang des Folgemonats buchte Sky trotz email die unberechtigte Nachforderung ab. Der Lastschrift habe ich natürlich widersprochen.

 

Bin gespannt, wie es weitergeht. Im Forum liest man ja sogar, dass Sky einem das TV abschaltet. Ich sitze das aus. Gerne auch vor Gericht. Wo kommt man denn hin, wenn Firmen eigenmächtig Verträge abändern können? Ich wundere mich, dass die Verbraucherzentrale hier nicht tätig wird.

 

uwe96
Schnitt
Posts: 1,373
Post 6 von 19
1.677 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Wenn du die Lastschrift zurück gebucht hast wird es mit Sicherheit bald Dunkel!

onzlaught
Regie
Posts: 8,029
Post 7 von 19
1.675 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Es sollte mehr Kunden geben die nach einem Jahr an Sky herantreten und einen Fehler verkünden. Es wurden 10€ zu wenig Rabatt eingefordert. Man korrigiert die Vertragsbestätigung handschriftlich und schickt sie Sky. Dann bucht man die Lastschriften zurück und überweist 15€ weniger. (10€ Rabatt und 5€ als Ratenzahlung für die schon gezahlten zu hohen Beträge)

 

Wenn Sky das darf dann der Kunde ja wohl auch.

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 32,241
Post 8 von 19
1.666 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

@SkyGenervte

 

Dafür muss die Verbraucherzentrale erstmal davon erfahren.

Und wenn ich hier im Forum sehe wie viele Leute zur Verbraucherzentrale oder " zu ihrem Anwalt" gehen wollen und du danach nichts mehr hörst weißt du warum die Verbraucherzentrale nicht dagegen macht.

Und ob die Fälle immer so eindeutig sind wie im Forum geschrieben wird das wage ich zu bezweifeln.

Und wenn nur zwei, drei Fälle bei der Verbraucherzentrale gemeldet werden ist das kein Grund was zu machen.

Es sollten schon ein  paar Fälle mehr sein und dann wird sich die Verbraucherzentrale vielleicht einmischen.

Denn solch ein Verfahren gibt es nicht geschenkt und die Verbraucherzentralen haben ja noch andere Dinge zu tun. 

Da muss sich der Betroffene schon selbst darum kümmern.

mitiking
Beleuchter
Posts: 85
Post 9 von 19
1.629 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

ich habe meinen Fall seit Ende Oktober an Vorsicht Kunde - Rubrik des Heise Verlags gemailt, aber noch keine Antwort erhalten.....
vorsichtkunde@ct.de siehe auch  https://www.heise.de/thema/Vorsicht-Kunde 

Vielleicht kennen hier einige die Zeitschrift c't ? https://www.heise.de/ct/ 

 

legio44
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 10 von 19
1.592 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Ich habe seit einem Monat sky und könnte kotzen das je abgeschlossen zu haben. Zum Anfang bekam ich eine falsche Smartcard, wo ich selber drauf gekommen bin. Bei den 5x telefonieren würde mir jedes ma ein upgrade angeboten anstatt erst mal die Sache zum laufen zu bringen. Beim 5 ten Telefonat gab ich dann nach und erweiterte mein Sky. Wo die neue Smartcard ankam funktionierte es dann auch und habe gedacht naja Anfangsprobleme. Dann ging es jedoch wieder zur Sache. Bis heute hat Sky angeblich die falsche Smartcard erhalten. Leider habe ich sie einfach in den Briefumschlag der bei dem Schreiben war verschickt, sodas ich nichts in die Hand habe. Als Höhepunkt wurde mir dann das upgrade als Vertragsänderung ausgelegt und haben so 15,24€ mehr abgebucht. Nicht mal das wird aus Kulanz akzeptiert sondern abgetan mit den Worten die 14 Tage Widerrufsrecht seien abgelaufen und hätte da noch ein Angebot..... Die folge ist das ich jetzt bereits gekündigt habe und gestern 2 Schreiben erhielt. Eins ich solle nochmal anrufen wegen der Kündigung, das 2 te wegen der fehlende Smartcard.  Ein Anruf wegen der Kündigung heute ergab dann, ich hätte da noch ein Angebot..... Nie wieder.....

Leidender_Kunde
Tontechniker
Posts: 570
Post 11 von 19
1.523 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

So ist das halt bei Sky. Ich habe auch keine Lust mehr. 

uhabreuer
Tiertrainer
Posts: 10
Post 12 von 19
794 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Hallo Läufer,

 

ich habe das gleiche Problem! Habe 2018 unseren Vertrag verlängert bis 2020 und jetzt ab Oktober wieder verlängert!

Jetzt fordert sky 673,58€ Nachzahlung,, weil die mir monatlichen zugesagten Rabatte wieder abgezogen wurden, d.h. von Oktober 2018-2020...

sky hat uns mitgeteilt das ein technischer Fehler vorlag, und nicht korrekt berechnet und abgebucht werden konnte!

Die ges.Summe belief sich auf 1222,13€, aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, verzichtet sky auf 301,18€ und abzüglich meiner geleisteten Zahlungen an sky, bleibt ein Rückstand von 673,58€!

sky hat den Betrag auch Anfang November abgebucht, und ich habe diesen Betrag zurückgebucht, gleichzeitig aber auch die aktuellen monatlichen Gebühren an sky überwiesen!

Hier sehe ich den Fehler bei sky, da  denen ein Kalkulationsfehler unterlaufen ist, und somit der Rechnungsfehler entstanden ist!

Somit hätte sky das nach 1 Monat oder 4 Wochen korrigieren müssen und nicht erst nach 2 Jahren!

Mittlerweile habe ich die 2.Mahnung....

Telefonisch bin ich noch nicht weitergekommen, die M.A. am tel.wollte es weitergeben, gut das wird immer versprochen, aber nicht gehalten!

Mal sehen wie es weitergeht, habe das in dieser Community schon vor 3 Wochen mitgeteilt und um eine Info Meldung eines Moderator gehofft, aber das war bis dato auch nichts!!!

 

LG von einem leidgeprüften und enttäuschten sky Kunde...

 

mitiking
Beleuchter
Posts: 85
Post 13 von 19
779 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Ihr Fall scheint sehr ähnlich, ich vermute mittlerweile eine Masche seitens Sky, wenn nur 5% es einfach zulassen, machen die schon ordentlich Geld damit. Natürlich total mies und unverschämt. ich bin noch bei sky, aber die Fussballtage sind gezählt. Nun zu meinem mittlerweile ein jahr zurückliegenden kampf mit sky. Mir half damals der Heise-Redakteur. Artikel falls Sie das Heft finden. https://www.heise.de/select/ct/archiv/2020/2/seite-64 

Sky blieb unbeeindruckt von meinen Mails. Erst als sich die Presse einschaltete ruderten die zurück, kleine Entschuldigung und das wars. Systemfehler hiess es. Naja, ich glaub es nicht, nicht wenn man die zig Falschabbuchungen hier im Forum zählt.
Mein Tipp, da die rechtlich KEINE HANDHABE haben, stur bleiben, keinen Rechtsanwalt nehmen, weil diese Kosten haben Sie zusätzlich, und spätestens wenn die mit Inkasso drohen, was die ja tun müßten die im nächsten Schritt auch einen echten Anwalt (statt bis dahin nur mit Mails zu drohen) den Fall genau prüfen, ob der vor Gericht bestand hat, und das hat er nicht, NIE. Ein Vertrag ist gültig, fertig, die könnten nach 1 Woche vielleicht kommen und den Vertrag anfechten, aber nach mehr als 2 Wochen ist schluss. Und nach einem Jahr oder auch nur einem Monat ist es total lächerlich.

https://www.it-recht-kanzlei.de/anfechtung-tipps-muster.html#abschnitt_34 

Die Gesetzestexte lesen sich etwas holprig. Aber die hätten nur das recht, den ganzen vertrag aufzulösen und zu sagen, senden Sie das Gerät, den Q-Receiver zurück, und aus. Aber indem Moment, wo die am Vertrag festhalten und nur eben die Bedingungen für sich ändern und mehr Geld verlangen machen die sich eigentlich sogar strafbar! So sehe ich das heute mit dem Abstand. Eigentlich müßte man die Verklagen, auf Vertragsmasche gegen die guten Sitten, oder wie man das nennen möchte.

uhabreuer
Tiertrainer
Posts: 10
Post 14 von 19
717 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Hallo mitiking,

 

Presse einschalten ist eine gute Idee, das macht auf sky keinen guten Eindruck und eine schlechte publicity!

LG Udo

onzlaught
Regie
Posts: 8,029
Post 15 von 19
707 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!


@uhabreuer  schrieb:

Hallo mitiking,

 

Presse einschalten ist eine gute Idee, das macht auf sky keinen guten Eindruck und eine schlechte publicity!

LG Udo


Pellt sich Sky ein Ei drauf.

Die interessiert nur eines --- Geld ---

Erst wenn man ihnen das wegnimmt wachen sie auf.

Der Beweis:

Jegliche Supportanfrage braucht Tage, aber das Mahnwesen reagiert binnen Stunden auf eine Rücklastschrift.

 

Die aktuelle schriftliche Vertragsbestätigung zeigt einem was man Sky an Geld schuldet. Es sei denn sie enthält offensichtliche Fehler ala 5€ im Monat für das Vollabo. Die eigenen Kontoauszüge zeigen ob Sky gekriegt hat was ihnen zusteht.

Alles andere bucht man zurück und überlässt die Tilgung der Mahnungen der hiesigen Moderation.

axels
Moderator
Posts: 4,238
Post 16 von 19
654 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Hallo @uhabreuer,

entschuldige bitte die späte Reaktion. Schreibe mir per privater Nachricht deine Kundennummer. Zum Datenabgleich benötige ich auch dein Geburtsdatum und die bei uns hinterlegte Bank. Falls keine angegeben ist, dann die aktuelle Anschrift. Bei Kreditkarte die letzten 4 Ziffern.

So geht es: Klicke auf Mein Profil und dann auf "Nachricht".

Viele Grüße,
Axel
uhabreuer
Tiertrainer
Posts: 10
Post 17 von 19
487 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Hallo Läufer,

 

wie ist denn jetzt der Stand bei Dir? Ich habe das gleiche Problem, siehe meine hierzu geschriebenen Kommentare...

 

Mittlerweile hat mir sky die Karte gesperrt, obwohl ich die aktuellen Vertragsgebühren bezahlt habe, da es immer noch keine Lösung gibt!

Hier im Forum hört man überhaubt nichts davon, wie  und ob die Probleme gelöst wurden...

 

MfG Claudia

uhabreuer
Tiertrainer
Posts: 10
Post 18 von 19
472 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Hallo Mitiking,

 

wie ist denn der Stand bei Dir? Hat sich sky hierzu geäussert oder ist das Problem vom Tisch??

 

Bitte Info, gerne auch an private Mailadresse...

 

LG 

mitiking
Beleuchter
Posts: 85
Post 19 von 19
453 Ansichten

Betreff: Sky unberechtigte Nachforderung!!!

Wie ich eigentlich bereits schrieb: nachdem sich der Verlag www.heise.de eingeschaltet hatte - das war genau vor einem Jahr - kam ein Telefonat mit einer Entschuldigung und das Zuviel abgebuchte Geld 450€ Wieder zurück aufs Konto. 

Dass Sky bei dir die Karte abgeschaltet hat ist unfassbar.  Dürfen die das? Ich sehe hier Vertragsbruch mit sonderkündigungs Recht . Ich würde das Geld dass ja per Lastschrift abgebucht wurde bei der Bank zurück holen. Das geht bei bis zu 8 Wochen zurückliegende Abbuchungen.  

Antworten