Antworten

Neues Geschäftsmodell? Zu viel abgebuchter Beitrag wird nicht zurückerstattet.

Macxsis
Geräuschemacher
Posts: 1
Post 1 von 3
229 Ansichten

Neues Geschäftsmodell? Zu viel abgebuchter Beitrag wird nicht zurückerstattet.

Hallo
im letzten Monat meins Abos wurde zuviel Beitrag abgebucht. Ich warte seit über einem Monat auf die bestätigte Rückzahlung. Der Mitarbeiter an der Hotline meinte ebenfalls, dass er häuftig von ähnlichen Problemen hört, die seitens Sky nicht in angemessener Geschwindigkeit bearbeitet werden.

Für die Abbuchung braucht SKY eine Minute, für die Rückbuchung über einen Monat? Ist das ein neues Geschäftsmodell bei dem SKYhofft, dass die Kunden es vergessen oder einfach aufgeben?

Alle Antworten
Antworten
onzlaught
Regie
Posts: 10,382
Post 2 von 3
192 Ansichten

Betreff: Neues Geschäftsmodell? Zu viel abgebuchter Beitrag wird nicht zurückerstattet.

Das ist kein neues Geschäftsmodell, es ist uralt 😂

 

Und wenn Du das mit einer Rücklastschrift (und Überweisung des korrekten Betrags!) erledigst lernst Du die einzig andere Abteilung kennen die schnell reagiert, das Mahnwesen.

 

Die hiesige Moderation können das meistens hinbiegen, ggf. auch Mahnungen verschwinden lassen wenn man das per Rücklastschrift bereinigt.

christina
Moderator
Posts: 3,270
Post 3 von 3
146 Ansichten

Re: Neues Geschäftsmodell? Zu viel abgebuchter Beitrag wird nicht zurückerstattet.

Hallo @Macxsis

 

gerne schaue ich mir das Ganze genauer an. Sende mir deine Kundennummer bitte per Privatnachricht. Zum Datenabgleich benötige ich dein Geburtsdatum und je nach Zahlungsweise folgende Daten:

   

- Lastschrift: den Namen der Bank, welche für die monatliche Abbuchung hinterlegt wurde

- Kreditkarte: die letzten vier Ziffern der Kreditkartennummer

- PayPal oder Überweisung: deine vollständige Adresse

 

Um mir eine private Nachricht zu senden, gehe auf mein Profil und klicke unter „Mich kontaktieren“ auf "Nachricht".

 

VG,

Christina

Antworten