Antworten

Kündigungsrücknahme Gebühr

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
JohnnyB44
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 1 von 4
210 Ansichten

Kündigungsrücknahme Gebühr

Servus, 

ich habe aktuell folgendes Problem mit Sky.

Ich habe mich an der Hotline über eine Preiserhöhung beschwert. Die Mitarbeiterin hat mir einen Rückruf versprochen und dabei explizit erwähnt, dass der Vertrag hiermit nicht gekündigt ist.

Anstelle eines Rückrufs habe ich eine Kündigungsbestätigung erhalten. Ich habe anschließend erneut bei Sky angerufen. Der Kollege hat die Kündigung aus dem System genommen und mir zugesichert, dass ich hierfür keine Gebühr bezahlen muss, da es nicht mein Fehler war.

Am Ende des Monats wurden mir nun 29€ abgebucht. Ich habe alle Anrufe aufzeichnen lassen.

An wen kann ich mich wenden? Sky bietet ja keinerlei Mailadressen mehr an.

Ich sehe es nicht ein für die Fehler des Personals zu bezahlen.

Vielen Dank!

Answer

Beste Antworten
Richtige Antwort
sonic28
Regie
Posts: 7,290
Post 2 von 4
206 Ansichten

Betreff: Kündigungsrücknahme Gebühr


@JohnnyB44  schrieb:

Am Ende des Monats wurden mir nun 29€ abgebucht. Ich habe alle Anrufe aufzeichnen lassen.


Falls du die Aufzeichnungen meinst, die Sky selber macht, dann sei dir gesagt, dass du selber da so gut wie gar nicht dran kommst. Außerdem sind diese nur zu Schulungszwecken und werden nach einer gewissen Zeit gelöscht.

 

Solltest du die Anrufe selber aufgezeichnet haben, dann musst du den Anrufer fragen, ob er damit einverstanden ist. Und das muss mit aufgezeichnet sein. Sagt er nein, dann darfst du es nicht aufzeichnen.

 

 


@JohnnyB44  schrieb:

Sky bietet ja keinerlei Mailadressen mehr an.


Sky per E-Mail erreichen geht wunderbar. Dazu musst du die E-Mail Adresse anhang@sky.de verwenden und dabei beachten, dass man das Anliegen als Anhang  (z. B. als .txt oder als .doc oder als .docx oder als .jpeg oder als .pdf etc.) beifügen muss. Sonst wird es nicht gelesen und demzufolge auch nicht bearbeitet.

 

Gruß, Sonic28

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Alle Antworten
Antworten
Richtige Antwort
sonic28
Regie
Posts: 7,290
Post 2 von 4
207 Ansichten

Betreff: Kündigungsrücknahme Gebühr


@JohnnyB44  schrieb:

Am Ende des Monats wurden mir nun 29€ abgebucht. Ich habe alle Anrufe aufzeichnen lassen.


Falls du die Aufzeichnungen meinst, die Sky selber macht, dann sei dir gesagt, dass du selber da so gut wie gar nicht dran kommst. Außerdem sind diese nur zu Schulungszwecken und werden nach einer gewissen Zeit gelöscht.

 

Solltest du die Anrufe selber aufgezeichnet haben, dann musst du den Anrufer fragen, ob er damit einverstanden ist. Und das muss mit aufgezeichnet sein. Sagt er nein, dann darfst du es nicht aufzeichnen.

 

 


@JohnnyB44  schrieb:

Sky bietet ja keinerlei Mailadressen mehr an.


Sky per E-Mail erreichen geht wunderbar. Dazu musst du die E-Mail Adresse anhang@sky.de verwenden und dabei beachten, dass man das Anliegen als Anhang  (z. B. als .txt oder als .doc oder als .docx oder als .jpeg oder als .pdf etc.) beifügen muss. Sonst wird es nicht gelesen und demzufolge auch nicht bearbeitet.

 

Gruß, Sonic28

JohnnyB44
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 3 von 4
203 Ansichten

Betreff: Kündigungsrücknahme Gebühr

Danke Sonic, dann wende ich mich mal per Anhang an diese Mailadresse und hoffe auf  Hilfe!

Mayk
Moderator
Posts: 3,594
Post 4 von 4
189 Ansichten

Re: Betreff: Kündigungsrücknahme Gebühr

Hallo @JohnnyB44,

wenn du es wünschst, dann schaue ich mir das einmal an. Sende bitte dazu deine Kundennummer an mein privates Postfach. Des Weiteren benötige ich einen positiven Datenabgleich. Nenne mir dafür das Geburtsdatum sowie den Namen der hinterlegten Bank. Sollte PayPal als Zahlungsmittel angegeben sein, dann die vollständige Anschrift und bei einer Kreditkarte, ihre letzten vier Ziffern. Dazu klickst du meinen Namen an und gehst dann auf 'Nachrichten'.

Gruß, Mayk

 

Antworten