Antworten

111 Euro (!) Abbuchung, trotz Kündigung

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 1 von 6
337 Ansichten

111 Euro (!) Abbuchung, trotz Kündigung

Habe teuren Vertrag ordnungsgemäß zum 30. Juni 2020 beendet./gekündigt.

Ab 1. Juli war auch kein Sky mehr freigeschalten. Soweit so gut.

Habe im Laufe des August dann einen neuen Vertrag abgeschlossen, nur ein kleines günstiges Minipaket. Das ging dann auch sofort los. Freischaltung wird ja oft sogleich gemacht.

Was ich dieser Tage aber feststellen musste, war, dass mir für die vertragslose/skyfreie Zwischenzeit der alten, teure Komplettpreis abgebucht wurde. Rückwirkend !  111 Euro.

Hab ich da im Kleingedruckten was überlesen 😉 ??

Was mich besonders ärgert und erschreckt, ist,  dass die Hotline-Mitarbeiter/-innen es über haupt nicht verstehen (wollen?), was das Problem ist. Da wird mit Nebelkerzen geworfen und Erklärungen abgegeben (wie teils unten), die völlig befremdlich sind. Denn: Da gibt es keinerlei Berechnung von irgendwas, wenn keine Vertragsbeziehung existiert. Ich will nicht Böses vermuten. Aber diese Hotline-Beratung kann oder will es nicht klären. Eine Historie z. B. des Vertragverlaufs können sie ebenfalls nicht nachschauen. Als ich erklären musste, dass der Altvertag quasi seit mehreren Wochen abgelaufen war, konnte/wollte man es nicht abgleichen.   Das macht mehr als stutzig

 

Answer

Beste Antworten
Highlighted
Richtige Antwort
Maskenbildner
Posts: 457
Post 3 von 6
319 Ansichten

Betreff: 111 Euro (!) Abbuchung, trotz Kündigung


@Culbfan22  schrieb:

 

Was ich dieser Tage aber feststellen musste, war, dass mir für die vertragslose/skyfreie Zwischenzeit der alten, teure Komplettpreis abgebucht wurde. Rückwirkend !  111 Euro.

Wenn von meinem Konto jemand unberechtigt eine Summe abbuchen würde, ich würde ihm schriftlich mit Nachweis, also per Einschreiben, eine Frist von 10 Werktagen setzen, um diese Summe auf mein Konto zu überweisen. Sollte das nicht der Fall sein, würde ich selbst eine Rückbuchung veranlassen. Ich bin doch nicht Kreditgeber für unfähige Buchhaltungen von Unternehmen. So wie ich hier im Forum schon öfters gelesen habe kann es bei Sky wochenlang dauern, bis man sein Geld zurückhat. Es muss jeder für sich entscheiden, wie er handelt, ich schreib nur, wie ich es machen würde. 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Alle Antworten
Antworten
Highlighted
Regie
Posts: 11,113
Post 2 von 6
331 Ansichten

Betreff: 111 Euro (!) Abbuchung, trotz Kündigung

@Culbfan22 

da du ja im Aug. diesen Vertrag abgeschlossen hast, kannst du ja nicht mehr widerrufen....

also warte hier auf einen Moderator, der schaut sich das dann alles an, und wird dir auch hoffentlich helfen können....dauert aber leider 6 - 7 Tage hier, bis sich ein Mod. meldet.....

immer wieder schauen, ob sich jemand gemeldet hat, dann per PN deine Daten senden.....

Highlighted
Richtige Antwort
Maskenbildner
Posts: 457
Post 3 von 6
320 Ansichten

Betreff: 111 Euro (!) Abbuchung, trotz Kündigung


@Culbfan22  schrieb:

 

Was ich dieser Tage aber feststellen musste, war, dass mir für die vertragslose/skyfreie Zwischenzeit der alten, teure Komplettpreis abgebucht wurde. Rückwirkend !  111 Euro.

Wenn von meinem Konto jemand unberechtigt eine Summe abbuchen würde, ich würde ihm schriftlich mit Nachweis, also per Einschreiben, eine Frist von 10 Werktagen setzen, um diese Summe auf mein Konto zu überweisen. Sollte das nicht der Fall sein, würde ich selbst eine Rückbuchung veranlassen. Ich bin doch nicht Kreditgeber für unfähige Buchhaltungen von Unternehmen. So wie ich hier im Forum schon öfters gelesen habe kann es bei Sky wochenlang dauern, bis man sein Geld zurückhat. Es muss jeder für sich entscheiden, wie er handelt, ich schreib nur, wie ich es machen würde. 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 4 von 6
318 Ansichten

Betreff: 111 Euro (!) Abbuchung, trotz Kündigung

Ja, danke Adler. Der neue(!) Neuvertrag ist ja nicht das Problem. Die 12,50 kann man ma machen, (nebst 29 als Aktivierungsgebühr, was ich auch verstehe, da Neuer Vertrag.)

Dass die aber trotzdem noch Juli/August zusammen an die 64 rückwirkend abbuchen, nach Vertragsbeendigung des Altvertrages im Juni, - war schon frech.

In Absprache mit der Hotline-Dame ist die Summe 111 Euro durch mich zurückgeholt worden. Sie wollte es notieren in mein Stammblatt. dann kam die Mahnung. Die nächste Hotlin-Mitarbeiterin hatte keine Ahnung, erklärte wild in Blaue hinein. Wollte das Problem vorige Woche schon weiterreichen zwecks Klärung. Bis heute steht die Summe bei mir als noch offen drin (meinSky/Abrechnungen).

Ich fürchte, die werden als nächstes irgendwann Sky "abklemmen" bei mir 🙂 dann würde es bei mir heißen: nie wieder

Highlighted
Regie
Posts: 11,113
Post 5 von 6
310 Ansichten

Betreff: 111 Euro (!) Abbuchung, trotz Kündigung

@Culbfan22 

warte jetzt einfach auf einen Mod. der wird sich das ansehen.....und wenn alles richtig ist, und Sky dir das Geld zu viel abgebucht hat, dann würde ich es gleich zurückbuchen lassen, sonst dauert es Monate, bis du dein Gelg wieder siehst.......

Highlighted
Moderator
Posts: 1,740
Post 6 von 6
237 Ansichten

111 Euro (!) Abbuchung, trotz Kündigung

Hallo Culbfan22,

entschuldige meine späte Reaktion.

Gerne prüfe ich dein Anliegen genau. Sende mir dazu bitte deine Kundennummer per Privatnachricht. Zum Datenabgleich benötige ich dein Geburtsdatum und je nach Zahlungsweise folgende Daten:

- Lastschrift: Name der Bank, von welcher wir abbuchen
- Kreditkarte: die letzten vier Ziffern der Kreditkartennummer
- PayPal oder Überweisung: deine vollständige Adresse

Um mir eine private Nachricht zu senden, gehe auf mein Profil und klicke unter „Mich kontaktieren“ auf "Nachricht".

VG,
Christina
Antworten