Antworten

aktuelles Vertragsproblem

JKcherry
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 1 von 4
151 Ansichten

aktuelles Vertragsproblem

Ich bin seit 1991 Kunde bei sky (bzw. premiere) und habe schon manchen „Fight“ mit der Firma ausgetragen, mal mehr, mal weniger erfolgreich. Zurzeit habe ich ein Abo-Paket mit Entertainment, Cinema und HD für monatl. 14,99 €, gültig bis 30.06.2021.

 

Mit Sky-Schreiben vom 17.02.2021 wurde mir mitgeteilt, dass sich nach Ende der Vertragslaufzeit mein Abo-Preis um 3,50 € auf monatl. 18,49 € erhöhen wird. Außerdem würde der Vertrag auf monatliches Kündigungsrecht umgestellt werden.

 

Danach habe ich auch noch mein Abo von Sky Plus auf Sky Q umgestellt, verbunden mit einigen einmaligen Zusatzkosten für mich.

 

Mit Sky-Schreiben vom 13.03.2021 wurde mit mitgeteilt, dass ich nach Ende der Vertragslaufzeit meinen günstigen Vorteilspreis von monatl. 14,99 € automatisch für weitere 24 Monate behalten kann. Dies hat mich natürlich sehr gefreut.

 

Ende März wollte ich zu meinem Abo-Paket eigentlich NETFLIX hinzubuchen. Dabei habe ich auf meinem Online-Konto „Ungereimtheiten“ festgestellt. In der Preisübersicht steht, dass ich ab 01.07.2021 monatl. 21,99 € zu zahlen habe.

 

Telefonisch mit dem Kundenservice und dann mit der Vertragsabteilung verbunden, wurde mir mitgeteilt, dass das Schreiben vom 13.03.2021 ein Fehler gewesen sei. Trotz mehrmaliger Nachfrage konnte mir keine Begründung für den angeblich Fehler gesagt werden. Ab 01.07.2021 hätte ich 18,49 € zu zahlen.

 

Für mich ist das aktuellste Schreiben, das Schreiben vom 13.03.2021, rechtsverbindlich, da in diesem Schreiben keinerlei Fehler zu erkennen ist.

 

Diesen Sachverhalt habe ich dann nochmals schriftlich an sky mit der Bitte um Stellungnahme übersandt.

 

Als Antwort wurde mir mitgeteilt, dass das Schreiben vom 13.03.2021 nicht korrekt sei. Ein Mitarbeiter hätte diesen falschen Brief herausgeschickt. Korrekt sei, dass ich ab 01.07.2021 einen Aufpreis von 3,50 € zu zahlen hätte. Keine weitere Begründung!

 

Nicht korrekt finde ich das Verhalten von sky. Jeder kann mal einen Fehler machen, hat dann aber auch die Konsequenzen dafür zu tragen. Wie viele unzählige viele Sky-Abonnenten haben schon mal den Fehler gemacht und nicht rechtzeitig ihren laufenden Vertrag gekündigt haben (so auch ich) und mussten dann ein Jahr lang den vollen Preis zahlen. Solch ein Fehler hat sky noch nie interessiert.

 

Übrigens, in meinen Account steht noch immer, dass ich ab Juli 21,99 € zu zahlen hätte.

Alle Antworten
Antworten
onzlaught
Regie
Posts: 8,152
Post 2 von 4
137 Ansichten

Betreff: aktuelles Vertragsproblem

Sky erwähnt in solchen Fällen nicht das juristisch eigentlich eine Rückabwicklung der richtige Weg wäre.

Keine übereinstimmenden Willensbekundungen heißt Ihr hattet nie einen Vertrag.

Sky gibt schon geleistete Zahlungen zurück und Du vergisst dafür die schon gesehenen Filme und Serien.

 

Aber vielleicht kann die Moderation da was retten, das Warten lohnt auf jeden Fall.

Mayk
Moderator
Posts: 2,630
Post 3 von 4
80 Ansichten

Re: aktuelles Vertragsproblem

Hallo @JKcherry,

 

ich möchte dir gern helfen. Sende mir bitte deine Kundennummer und für einen positiven Datenabgleich benötige ich das Geburtsdatum sowie den Namen der hinterlegten Bank. Sollte Paypal als Zahlungsmittel angegeben sein, dann die vollständige Anschrift und bei der Kreditkarte, ihre letzten vier Ziffern. Dazu klickst du auf mein Bild und gehst dann auf 'Nachrichten'.

 

Gruß, Mayk

JKcherry
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 4 von 4
58 Ansichten

Re: aktuelles Vertragsproblem

Vielen Danke, lieber Mayk, dass du dich um mein Problem gekümmert hast. Damit wurde mir zu dritten Mal bestätigt, dass ich für mein Sky-Abonnement ab Juli 18,49 Euro zu zahlen habe.

Auf mein eigentliches Problem, dass mir von Sky schriftlich ein günstigerer Abo-Preis zugesichert worden ist, wurde nicht eingegangen.

Ich bin kein „Michael Kohlhaas“, der sein vermeintliches Recht gegen den mächtigen Sky-Konzern bis zur letzten gerichtlichen Instanz durchzusetzen versucht.

Eine Kündigung ist zurzeit auch keine Option, da ich leider gerade erst 82 Euro für die Umstellung von Sky Plus auf Sky Q investiert habe.

Damit kann mein Beitrag geschlossen werden und der "Störenfried" gibt endlich Ruhe.

Antworten