Antworten

Widerruf eines nicht abgeschlossenen Vertrags

Geräuschemacher
Posts: 1
Post 1 von 2
111 Ansichten

Widerruf eines nicht abgeschlossenen Vertrags

Guten Tag an die Community. Ihr seid wohl meine letzte Hoffnung. Hatte am 06.11.2020 Vertrag (monatliche Kündigung ) im voraus zum 30.06.2021 gekündigt. Wurde dann leider auf den 31.12.2020 bestätigt.

Dann am 14.11.2020 morgens ein Anruf von Sky ( ? wohl vom Call-Center 0899927960 ). Inhalt wie folgt.: Kundenberaterin weist mich als langjährigen Kunden darauf hin, das ich mein auslaufendes ABO zu gleichen Konditionen ( vorher 39,99 ) jetzt neu 40,00 ( E,C,Bu,Sp u. HD alles mit SKY+ Modul ) verlängern könne. Preis wäre auch danach lägerfristig der gleiche. Man wolle Neu- und Bestandskunen jetzt gleich behandeln. Ich antwortete, dass mir dies bereits bekannt sei und sie solle mir doch bitte ein schriftliches Angebot !! auf meine Mailadresse senden. Dies wurde von Ihr so ( also Angebot ) bestätigt. Es könne aber ca. 24 Std. dauern bis ich es hätte. Habe mich anschließend für das freundliche Gespräch bedankt. Nach ca. 1 Std. eine Bestellbestätigung und am Folgetag eine Vetragsbestätigung bekommen 12mtl. € 40,00 danach 50,00 . Welch ein Ärgenis, da ich nur ein Angebot wollte. Habe dann per Einschreiben am 16.11.2020 widerrufen, da mir einseitig ein Vertrag untergejubelt wurde, den ich so nicht wollte.

Zwischenzeitlich am 21.11. über das Hilfecenter geschrieben, da bislang noch keine Anwurt zum Widerruf und über MeinSky noch Vetragsdatum 14.11. Hierzu lediglich Mailbestätigung, dass man die Anfrage beabeiten würde. Gleichzeitig noch eine Mail an anhang@sky.de mit meinem Einschreiben vom 16.11.2020 und weiterem Hinweis, dass ich nochmals widderufe und eine Bestätigung möchte. Auch hier eine Mailbestätigung, dass man die Anfrage bearbeiten würde. Das war es dann auch schon und absolut keine Reaktion vom Kundencenter.

Zwischenzeitlich war mit Datum 12.11.2020 (Posteingang 20.11.2020 ! ) ein Brief bei mir eingetrudelt, dass man mir ein Jahres-ABO Sky komplett incl. UHD (incl. SkyQ-Receiver kostenfrei) für € 45 anbieten könne. UHD zwar nicht interressant (nur HD-TV ) aber generell wäre ja bei Sky dann das gleiche ohne HD für € 40 möglich. Um dieses ABO kann ich mich momentan leider nicht kümmern, da mein Widerruf zum hinterlegten Vetrag anscheinend nicht durch ist.

Meine Frage: Wie komme ich dahin, dass mein Widerruf vom 16.11.2020 endlich bestätigt bzw. angenommen wird und in meinen Daten hinterlegt ist. Danach wäre ja zumidest das alte bestätigete Kündigungsdatum 31.12.2020 wieder gültig und ich könnte eines der Angebote mit SKyQ dann schnellstmöglich angehen.

Kann da jemand der Modertoren bitte helfen. Recht herzlichen Dank im voraus.

Ich bin seit rd. 20 Jahren Premiere bzw. Sky-Kunde und derzeit sehr enttäuscht von der sehr kundenunfreundlichen Handhabe in meiner Widerrufsangelegenheit.

Alle Antworten
Antworten
Moderator
Posts: 196
Post 2 von 2
69 Ansichten

Widerruf eines nicht abgeschlossenen Vertrags

Guten Morgen @heinzw ,

entschuldige die späte Reaktion und die Unannehmlichkeiten.

Ich schau mir das gerne anhand deines Vertrages einmal an. Schick mir bitte deine Kundennummer in einer privaten Nachricht. Zum Datenabgleich benötige ich außerdem dein Geburtsdatum und je nach Zahlungsart den Namen der hinterlegten Bank, die letzten vier Ziffern der Kreditkarte oder bei Paypal deine Adresse.

So schreibst du mir: Klick einfach auf mein Profil und dann auf „Nachricht“.

Viele Grüße,
Coco123
Antworten