Antworten

Verbesserungsvorschlag: Umstrukturierung der Community

Antworten
vertreterschrec
Schnitt
Posts: 1,501
Post 61 von 67
601 Ansichten

Re: Verbesserungsvorschlag: Umstrukturierung der Community

Gegenüber der Freundin kann man auch argumentieren, dass der Playboy Kalender solange hängen bleibt - bis man einen Playboy Kalender von ihrer Weiblichkeit bekommt. Eben keine halben Sachen, nicht wahr?

digo
Filmmusik
Posts: 3,620
Post 62 von 67
601 Ansichten

Re: Verbesserungsvorschlag: Umstrukturierung der Community

Und Sie fliegt nicht aus dem Fenster!

Einfach "Nur Witze"

Sonst sieht es duster aus...

didi
Regie
Posts: 6,059
Post 63 von 67
601 Ansichten

Re: Verbesserungsvorschlag: Umstrukturierung der Community

digo schrieb:

Und Sie fliegt nicht aus dem Fenster!

Einfach "Nur Witze"

Sonst sieht es duster aus...

Hat mich jemand gerufen?

digo
Filmmusik
Posts: 3,620
Post 64 von 67
601 Ansichten

Re: Verbesserungsvorschlag: Umstrukturierung der Community

Ich steige dann aus!

didi
Regie
Posts: 6,059
Post 65 von 67
601 Ansichten

Re: Verbesserungsvorschlag: Umstrukturierung der Community

digo schrieb:

Ich steige dann aus!

Du musst da absteigen!

jimgordon
Filmmusik
Posts: 3,772
Post 66 von 67
601 Ansichten

Re: Verbesserungsvorschlag: Umstrukturierung der Community

Didi Duster schrieb:

vertreterschreck schrieb:

Man(N) ist halt höflich und zeigt ihnen den rechten Weg.

Feinen Damen gegenüber muss man eben immer den Gentleman rausholen

Hose bleibt zu. Da wird nix rausgeholt

miregal
Drehbuchautor
Posts: 1,618
Post 67 von 67
601 Ansichten

Re: Verbesserungsvorschlag: Umstrukturierung der Community

Du kennst vermutlich nicht die Hintergründe bei Sky.

Zum ersten wurde SkyD in die Sky Gruppe integriert, und dann die Gruppe an Comcast, einen Investor verkauft.

SkyQ ist in UK recht erfolgreich, und man wollte das rechtzeitig in D und I ausrollen, in der Hoffnung dem Investor eine höhere Summe abzuluchsen. Es war also ein zeitlich fixierte Anpassung zu machen. Wie wir wissen, ist der Schuss beri Q in D nach hinten losgegangen. Statt besserer Kundenbindung durch Q, sinkende Churnraten , Einsparungen in der Produktentwicklung, wurde Q mit der Brechstange ausgerollt (ohne Rücksicht auf deutsche Bedürfnisse, z.B. Privatkabel, Kanalliste mit einer Taste, etc.).  Wer den deutschen Markt kennt, und das traue ich dem deutschen Skykundenservice zu, hat das Unheil kommen sehen. Schaut euch mal kunuunu die Bewertung der Skymitarbeiter zu ihrer Firma an, das spricht Bände.

Wenn aber die Belegschaft schon hochgradig irritiert ist, kommt irgendwann die Gleichgültigkeit. Und das spürt man an der Hotline, nicht zu verdenken wenn jeder Agent Dienst nach Vorschrift macht und ihn die allgemeinen, in seiner Meinung vermeidbaren Probleme am A... vorbei gehen.

Antworten