Antworten

Telefonische Vertragsverlängerung nicht eingehalten

Stef39
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 1 von 7
491 Ansichten

Telefonische Vertragsverlängerung nicht eingehalten

Liebe Moderatoren, liebe Community,

zu Beginn erstmal ein freundliches "Hallo" an alle! Der erste Beitrag und gleich ein Problem ... sorry dafür!

Ich habe, wie seit 27 Jahren (!) mein Abo fristgerecht gekündigt, beziehungsweise genauer gesagt bin ich auf ein Verlängerungsangebot eingegangen. Dieses habe ich telefonisch am 31.07.2020 um 14:22:32 bei einer Kundenbetreuerin angenommen und unter Einwilligung der Aufzeichnung des Gespräches verlängert. Das hat bisher auch immer problemlos geklappt.

Es sollte eine Bestätigungsemail folgen und das Einpflegen in die Daten sollte noch einige Zeit dauern.

Es folgte keine E-Mail und mehrmaliges telefonisches Nachfragen brachte jeweils „…wir kümmern uns…“ und „…keine Sorge, rechtzeitig vor Umstellung wird alles sichtbar...“! Nun gut, hat ja bisher jedes Mal gut geklappt, wird schon, dachte ich mir noch ...!

Pünktlich mit dem Verstreichen der Kündigungsfrist, wurden die Daten umgestellt. Ich soll nun für die automatische Verlängerung den „normalen“ Preis von 71,99 € zahlen, anstatt in die neue Preisstruktur und Gestaltung überführt zu werden!!!

Eine Nachfrage via E-Mail, brachte mir heute nach 14 Tage (!) die schriftliche Bestätigung dieses "Services".

Ich weiß ja nicht, ob ich lachen oder weinen soll … ich habe telefonisch aufgezeichnet einer Verlängerung zu ganz anderen Konditionen zugestimmt!?  Sollte sich diese fragwürdige Geschäftspraxis durchsetzen, wird mich kein Rabatt oder ähnliches mehr über diese 12 Monate hinaus hier halten und wenn es der einzige empfangbare Sender wäre.

Bisher habe ich über derlei Praktiken im Zusammenhang mit Premiere / Sky nur gestaunt und sie in das Reich der Phantasie geschoben. Aber scheinbar ist für manche Mitarbeiter das Tagesgeschäft wichtiger, als eine gesunde Zukunft!?

Vielleicht könnte sich ja ein Mod meines Problems annehmen und versuchen zu helfen eine akzeptable Lösung zu finden...?!

 

Lieben Gruß, Torsten

Alle Antworten
Antworten
adler
Regie
Posts: 12,446
Post 2 von 7
473 Ansichten

Betreff: Telefonische Vertragsverlängerung nicht eingehalten

@Stef39 

Moin...

ein Moderator wird sich das bestimmt ansehen, aber leider dauert es im Moment ca. 8 - 10 Tage, bis ein Mod. hier meldet....

immer schauen, ob sich ein Mod. gemeldet hat, dann deine Daten per PN senden.....

satansbrut
Tontechniker
Posts: 543
Post 3 von 7
459 Ansichten

Betreff: Telefonische Vertragsverlängerung nicht eingehalten


@Stef39  schrieb:

Dieses habe ich telefonisch am 31.07.2020 um 14:22:32 bei einer Kundenbetreuerin angenommen und unter Einwilligung der Aufzeichnung des Gespräches verlängert. Das hat bisher auch immer problemlos geklappt.

ich habe telefonisch aufgezeichnet einer Verlängerung zu ganz anderen Konditionen zugestimmt!?  


Man sollte den telefonischen Aufzeichnungen nicht so viel Bedeutung messen, denn die dienen angeblich nur zu Schulungszwecken. Am Telefon kann einem viel erzählt werden, egal ob es aufgezeichnet wird oder nicht. Solange man nichts Schriftliches in der Hand hat, lebt man mit einem gewissen Risiko, vor allem wenn es um Verträge geht. 

Stef39
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 4 von 7
439 Ansichten

Betreff: Telefonische Vertragsverlängerung nicht eingehalten

Moin Adler,

Dank für Deine Antwort. Die Wartezeit, bis sich ein Moderator meldet, ist immer noch besser, als die endlose telefonische Warteschleife und das sich daran anschließende ergebnislose Gespräch.

Stef39
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 5 von 7
429 Ansichten

Betreff: Telefonische Vertragsverlängerung nicht eingehalten

Bisher hat alles telefonisch reibungslos geklappt und das schon seit etlichen Jahren. Das mit den Schulungszwecken, wird ja auch als Bandansage erwähnt ... allerdings wird dem Kunden durch die Gesprächsführung und das detaillierte Wiederholen der Aboinhalte suggeriert, es handele sich um ein Vertragsangebot, welches er durch Bestätigung akzeptiert.  Dies geschieht im Namen und Wissen des Unternehmens Sky. Zwei übereinstimmende Willenserklärungen = ein Vertrag! Vermeintlich dient als Nachweis die Gesprächsaufzeichnung. Das nun aber diese "Kundenberater" offensichtlich nur in Richtung ihrer Provision beraten, ist mir in dieser Form noch nie untergekommen. Schlußendlich haben sie sich diese eigentlich noch nicht einmal verdient! Sie haben den Kunden nicht länger an das Unternehmen gebunden - das hat eine Vertragsklausel erledigt - und so schön kann keine Braut sein, dass sie nach dieser Eskapade nochmals geheiratet wird! Soll heißen, nach dem Trennungsjahr erfolgt unweigerlich die Scheidung einer ehemals glücklichen Ehe.

All dies nur, weil einem langjährigen Kunden nicht eingeräumt wird, was sowieso jeder erhält!?

Entschuldigung, aber bei solchen Praktiken bin ich echt raus!!

satansbrut
Tontechniker
Posts: 543
Post 6 von 7
416 Ansichten

Betreff: Telefonische Vertragsverlängerung nicht eingehalten


@Stef39  schrieb:

Bisher hat alles telefonisch reibungslos geklappt und das schon seit etlichen Jahren. Das mit den Schulungszwecken, wird ja auch als Bandansage erwähnt ... allerdings wird dem Kunden durch die Gesprächsführung und das detaillierte Wiederholen der Aboinhalte suggeriert, es handele sich um ein Vertragsangebot, welches er durch Bestätigung akzeptiert.  Dies geschieht im Namen und Wissen des Unternehmens Sky. Zwei übereinstimmende Willenserklärungen = ein Vertrag! Vermeintlich dient als Nachweis die Gesprächsaufzeichnung.


Schulungszwecke hin und her, rechtlich gesehen könnte man sogar die Herausgabe bzw. eine Kopie solcher Mitschnitte verlangen, da es sich um gespeicherte und personenbezogene Daten handelt und da würde das Datenschutzgesetz greifen. Wenn Sky es verweigern würde, könnte man sogar den Vertragsschluss verweigern. Sky wäre dann in der Beweispflicht. 

Zum Glück gibt es die Moderatoren hier und die haben schon vielen Kunden geholfen. 

 

 

Janocore
Moderator
Posts: 3,834
Post 7 von 7
324 Ansichten

Telefonische Vertragsverlängerung nicht eingehalten

Hallo Stef39,

entschuldige bitte die späte Antwort.

Falls du noch Hilfe bei deinem Anliegen benötigst, sende mir gerne eine private Nachricht.

-> Wie versende ich eine private Nachricht? -> Gehe dazu auf mein Profil und dann unter „Mich kontaktieren“ auf "Nachricht".

Teile mir dann bitte deine Kundennummer und das Geburtsdatum vom Vertragsinhaber mit. Weiterhin benötige ich zum Abgleich den Namen der Bank, von welcher wir die Gebühren einziehen.

Viele Grüße,
Jano
Antworten