Antworten

Sky denkt, ich hätte gekündigt.

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
yomow
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 1 von 4
289 Ansichten

Sky denkt, ich hätte gekündigt.

Hallo,

 

ich bin ziemlich geladen und sauer auf Sky. Die Hotline ist unglaublich frustrierend und was es noch schlimmer macht, ist, dass man sich an niemanden wenden kann damit. Wohin mit der Wut, dem Frust der sich da unweigerlich in einem aufbaut? Na gut, jetzt hab ich ja dieses Forum entdeckt 😉

 

Ich mochte Sky nie (im Gegensatz zur unkomplizierten Konkurrenz von Netflix, Amazon und DAZN) und ich weiß auch nicht, ob das jemals wieder was wird mit uns. Dafür gibt es dutzende Gründe und Erfahrungen, gestreut über die letzten fast 9 Jahre. Ich gehe da aber jetzt nicht ins Detail, sondern nur auf das neuste Problem ein und vermutlich das letzte, denn wie es aussieht hat Sky unabsichtlich mit mir Schluss gemacht.

 

Vor etwa 2 Monaten ging es los mit üblichen, sehr lästigen Anrufen und Werbesendungen per Post, dass ich zum Jahresende gekündigt habe und doch bitte dabei bleiben soll. Mich wunderte dass, denn schließlich habe ich monatliches Kündigungsrecht und ich konnte mich nicht daran erinnern gekündigt zu haben.

 

Die Hotline hatte wie immer keine Ahnung. Ich habe mindestens drei Mal in der Hotline gesagt, dass ich nicht gekündigt habe und ich nicht bereit bin jetzt wieder die 29€ Anschlussgebühr zu zahlen. Natürlich ist die Hotline ein Kampf gegen Windmühlen: Aussichtlos.

 

Irgendwann habe ich dann über die Hotline herausgefunden, dass ich angeblich im August 2020, also vor fast 1 1/2 Jahren gekündigt hätte. Hmmm, kann ich mich nicht dran erinnern, aber ist ja auch schon lange her. Angeblich telefonisch. Ich wusste gar nicht, dass das bei sky möglich ist! Hinzu kommt, dass ich monatliches Kündigungsrecht habe, warum soll ich also im August 2020 für Ende 2021 kündigen. Ergibt keinen Sinn. Aber gut, gebe ich Sky hier den "Vertrauensvorschuss" und akzeptiere das so.

 

Letzte Woche, am 30.12.21, habe ich dann frustriert online zu gleichen Konditionen verlängert. Die 29€ "Anschlussgebühr" habe ich murrend akzeptiert. Aber ums Geld geht’s hier eigentlich schon gar nicht mehr.

 

 Jetzt der Kracher: Ich wunderte mich die letzten Tage, wieso der on-demand Service nicht mehr funktionierte ("kein Abo"). Die Sky-Sender liefen alle normal. Die übliche Fehlerbehebung (Netzteil/Smartcard rein/raus, neu aktivieren) hat nichts gebracht. Ich rufe also wieder die unsägliche Hotline an. Nach 10 min Warteschleife habe ich endlich jemanden dran: Angeblich habe ich kein Abo mehr, da steht nix im System. Aha?! Ich werde etwas bestimmter, aber bleibe freundlich. Verbindung bricht ab (danke fürs wegdrücken). Wieder 10 min Warteschleife und ein anderer Mitarbeiter geht dran. Er erklärt mir nun, dass die Verlängerung  online NIE funktioniert, wenn man es ca. 4 Tage vor Ablauf macht. Der 30.12 war also zu spät. Das muss man dann telefonisch machen. BITTE WAS?! Ich bin innerlich ausgeflippt. Was für eine Technik, was für ein Service, was für eine Scheiße!

 

Dabei hatte ich doch zwischen den Feiertagen noch einen Brief bekommen, dass ich bitte online verlängern soll. Ganz besondere Vorteile wurden versprochen, wenn man es online macht (was übrigens auch mal wieder gelogen war, gab keinen Vorteil). Warum verschickt Sky kurz vor Ablauf noch Briefe, dass man online verlängern soll, wenn das technisch nicht umsetzbar ist?

 

Der bemitleidenswerte Callcenter Mitarbeiter hat mir dann gesagt, dass ich leider nicht zu den bisherigen Konditionen verlängern kann. Kostet jetzt 42€ oder so. Das war für mich dann echt die Höhe.

 

Wie kann man sich so viele Fehler erlauben? Wie kann man die Mitarbeiter mit sowenig Kompetenz ausstatten?

Wenn ich mich bei modernen Unternehmen beschwere, dann schenkt einem die KI(!) einen Gutschein (hellofresh, lieferando, sharenow, Moia um mal ein paar Beispiele zu nennen). Das dauert Sekunden und alle sind wieder happy. Sky steht sich da selbst auf den Füßen. Lieber sinnlos hunderte Callcenter Mitarbeiter beschäftigen.

 

Damit eins klar ist: Es geht mir gar nicht mehr nur ums Geld. Ich habe wieder einige Stunden Lebenszeit vergeudet für dieses Affentheater. Ich schicke den Receiver zurück (muss ich ja, obwohl ich gar nicht wollte 😄). Außer Sky will hier ernsthaft was wieder gut machen! Ich bin gespannt.

Answer

Beste Antworten
Richtige Antwort
BenjaminM
Ehemaliger Sky Mitarbeiter
Posts: 5,034
Post 4 von 4
250 Ansichten

Re: Sky denkt, ich hätte gekündigt.

Hallo @yomow,

 

es tut mir leid, dass du so viel Ärger hattest. Ich schaue gerne mal nach, ob wir da noch was machen können. Schicke mir bitte eine private Nachricht mit folgenden Daten zu:

 

- deine Kundennummer
- dein Geburtsdatum
- bei Zahlung via Lastschrift: den Namen deiner Bank
- bei Zahlung per Kreditkarte: die letzten 4 Ziffern der Kreditkartennummer
- bei Zahlung via PayPal: deine Anschrift

 

Um mich anzuschreiben, gehe auf mein Profil und dort dann auf "Nachricht".

 

Viele Grüße,
Benni

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Alle Antworten
Antworten
Feeling1
Schnitt
Posts: 1,076
Post 2 von 4
277 Ansichten

Betreff: Sky denkt, ich hätte gekündigt.

Amazon ...Lieferando und Co ....da kannst ins Retourenpaket reinschei**** ...da gibts auch mal  ein Gutschein für.  Sicher ...na klar ! 

 

Schon mal darüber ...nachgedacht .....WARUM? 

 

 

(Soll kein in Schutz nehmen von Sky sein...und nein, KEIN Mitarbeiter 😎👨‍💻)

yomow
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 3 von 4
264 Ansichten

Betreff: Sky denkt, ich hätte gekündigt.

Was? Ich verstehe ehrlich nicht genau was du mir damit sagen willst?

 

Ich soll jetzt schlechten Service akzeptieren, weil dafür die Mitarbeiter besser bezahlt werden?

 

Ist auch egal, Lieferando und Co. sollen hier nicht das Thema sein.

Richtige Antwort
BenjaminM
Ehemaliger Sky Mitarbeiter
Posts: 5,034
Post 4 von 4
251 Ansichten

Re: Sky denkt, ich hätte gekündigt.

Hallo @yomow,

 

es tut mir leid, dass du so viel Ärger hattest. Ich schaue gerne mal nach, ob wir da noch was machen können. Schicke mir bitte eine private Nachricht mit folgenden Daten zu:

 

- deine Kundennummer
- dein Geburtsdatum
- bei Zahlung via Lastschrift: den Namen deiner Bank
- bei Zahlung per Kreditkarte: die letzten 4 Ziffern der Kreditkartennummer
- bei Zahlung via PayPal: deine Anschrift

 

Um mich anzuschreiben, gehe auf mein Profil und dort dann auf "Nachricht".

 

Viele Grüße,
Benni

Antworten