Antworten

Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
Antworten
adler
Regie
Posts: 12,461
Post 41 von 422
6.738 Ansichten

Betreff: Preisänderung ab 01.12.2020 und Vorteil ab 01.03.2021 aber bereits gekündigt zum 28.02.2021

wenn man das aktuelle Angebot nicht möchte, kann man ja sogar gleich zum Ende Nov. 20 kündigen.....
bloß da wird im Brief auf der Rückseite alles Mögliche geschrieben, bloß dann könnte man auch noch 1 Satz mehr schreiben, damit jeder Kunde Bescheid weiß.....
grade wo man bei Sky doch weiß, oder wissen müsste, was hier im Forum los ist.......Wartezeiten von ca. 10 Tagen, und dadurch kommen noch 100 000 oder mehr dazu, weil ja fast alle Bestandskunden diese Preiserhöhung bekommen.......

frankenbeutel
Maskenbildner
Posts: 311
Post 42 von 422
6.701 Ansichten

Betreff: Preisänderung ab 01.12.2020 und Vorteil ab 01.03.2021 aber bereits gekündigt zum 28.02.2021


@miika  schrieb:

Eine Firma kann Kündigungen nicht einfach aufheben. Und auch nicht dazu auffordern, die Kündigung zu wiederholen, wenn man das aktuelle Angebot nicht möchte.

 


Von einigen Usern, im DF Forum, wird das genau so berichtet.

Sky kann doch nicht einfach, einseitig, eine bestehende Kündigung rückgängig machen....und dann verlangen, daß der Kunde nochmal kündigt. Da würde ich als Kunde nicht mitspielen und einem Rechtsstreit relativ gelassen entgegensehen.

 

Die Widerrufsfrist beginnt bei Sky ja auch nicht erst mit Erhalt der Widerrufsbelehrung, wie es eigentlich gesetzlich geregelt ist, sondern z.B. bei telefonischem Abschluss, schon ab dem Telefonat.

 

Vielleicht lebt die Sky Rechtsabteilung bei Pipi Langtrumpf im Taka-Tuka-Land.

 

"🎵  🎶Wir machen uns die Welt   🎶 🎵 🎶    Widdewidde wie sie uns gefällt🎶 ....🎵"

 

 

adler
Regie
Posts: 12,461
Post 43 von 422
6.695 Ansichten

Betreff: Preisänderung ab 01.12.2020 und Vorteil ab 01.03.2021 aber bereits gekündigt zum 28.02.2021


@frankenbeutel  schrieb:

 


 

"🎵  🎶Wir machen uns die Welt   🎶 🎵 🎶    Widdewidde wie sie uns gefällt🎶 ....🎵"

 

 


nun fehlt bloß noch das Andrea Nahles hier zu singen anfängt....und Bätschi…..Bätschi sagt…..😃

sonic28
Regie
Posts: 4,961
Post 44 von 422
6.684 Ansichten

Betreff: Preisänderung ab 01.12.2020 und Vorteil ab 01.03.2021 aber bereits gekündigt zum 28.02.2021


@adler  schrieb:
nun fehlt bloß noch das Andrea Nahles hier zu singen anfängt....und Bätschi…..Bätschi sagt…..😃

Bitte sehr:

Gruß, Sonic28

mm_sln
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 45 von 422
6.573 Ansichten

Betreff: Preisänderung ab 01.12.2020 und Vorteil ab 01.03.2021 aber bereits gekündigt zum 28.02.2021

Bei mir dasselbe, am Freitag besagten Brief erhalten, Vertrag ist - bestätigt, auch aktuell im Kundencenter so hinterlegt - zum 28.02.2021 gekündigt, darauf wird in dem Schreiben mit keiner Silbe eingegangen. Wie ist jetzt hier von meiner Seite zu verfahren -> Frage an einen Mod.

 

Anbei Seite 1 des Schreibens.

 

Gruß Matthias

 

seite1.JPG

miika
Regie
Posts: 25,398
Post 46 von 422
6.565 Ansichten

Betreff: Preisänderung ab 01.12.2020 und Vorteil ab 01.03.2021 aber bereits gekündigt zum 28.02.2021

Die Antwort von Sky wird 10 Tage auf sich warten lassen.

 

Du hast eine Kündigungsbestätigung. Es müsste ausreichen, die an Sky zu schicken, wenn du den Vertrag nicht verlängern möchtest. sky@anhang.de (nur für: PDF-Schreiben anhängen)

pittiplatsch11
Tiertrainer
Posts: 35
Post 47 von 422
6.448 Ansichten

Betreff: Preisänderung ab 01.12.2020 und Vorteil ab 01.03.2021 aber bereits gekündigt zum 28.02.2021

@mm_sln Darf ich fragen welche Pakete du alles hast für dann 41,00€?

Gruß

Peter

ghostman09
Geräuschemacher
Posts: 7
Post 48 von 422
6.388 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?

Ich habe ein ähnliches Schreiben erhalten:

 

Der folgende Teil fehlt bei mir:

NEU : DAUERHAFTE VORTEILSKONDITIONEN BEI HÖHERER FLEXIBILITÄT
Wir schaffen den Preissprung auf den Listenpreis ab. Zum Ende der aktuellen Vertragslaufzeit am 31.12.2021 wird dein Abo nicht auf den vollen Listenpreis springen. Es bleibt bei xxx Euro monatlich. Jetzt gibt es keinen Grund mehr zu kündigen, um einen attraktiven Preis zu erhalten.

 

Dafür habe ich dann folgenden Absatz:

NEU: Höhere Flexibilität

Dein Vertrag wird völlig flexibel, denn ab 01.02.2022 profitierst du von einer monatlichen Kündigungsoption.

So kannst du deinen Vertrag nach Belieben verwalten.

Der Rest scheint soweit identisch.

 

Allerdings läuft mein Vertrag noch bis zum 01.02.2022. Mein Preis steigt um 1,51 Euro. Wobei ich es lachhaft finde, denn der Preis wird ja sobald die Märchensteuer wieder auf den normalen Satz steigt wiederrum auch steigen.

 

Außerdem gab es wohl ein Gerichtsurteil, nachdem Sky die Gründe für die Preiserhöhung offen legen muss. Also ein pauschales nennen einer Preiserhöhung reicht eigentlich nicht aus.

 

Ich bin ernsthaft am Überlegen der Preiserhöhung zu widersprechen, aber ohne zu kündigen.

 

Ein entsprechendes Musterschreiben findet man im digitalfernsehen forum.

 

Also klar, wenn ich das durchziehe, werde ich vermutlich kein weiteres Angebot zum Ende meines Vertrages mehr bekommen. Aber solange müsste mein Vertrag zu dem alten Preis eigentlich weiterlaufen.

 

Außerdem steht auf der Rückseite des Schreibens, dass Sky sich das Recht auf weitere Preiserhöhungen nach Ihren AGB vorbehält. D.h. wenn man nun stillschweigend das ganze hinnimmt, kann es durchaus passieren, dass nächstes Jahr das ganze nochmals durchgezogen wird seitens Sky.

 

Alles sehr unprofessionell.

 

Wie ist denn eure Meinung dazu?

 

cya

mm_sln
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 49 von 422
6.317 Ansichten

Betreff: Preisänderung ab 01.12.2020 und Vorteil ab 01.03.2021 aber bereits gekündigt zum 28.02.2021

Ich habe aktuell Entertainment+ inkl. Netflix, Bundesliga, Sport, Cinema, alles in HD, Q-Service -> also komplett.

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 31,891
Post 50 von 422
4.403 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?

Übernommen aus dem DF-Forum.

Unten die Verlinkung zum "Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz"

 

Bild 2.png

https://www.bmjv.de/DE/Startseite/Startseite_node.html

 

Maxorata851
Special Effects
Posts: 5
Post 51 von 422
4.380 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?

Wegen der Preiserhöhung, die zu allgemein begründet ist, sollte sich der Kunde unverzüglich an die entsprechende Verbraucherzentrale seine Bundeslandes wenden.

 

Bin mir absolut sicher, dass sich diese Organisation kurzfristig kümmern wird.

adler
Regie
Posts: 12,461
Post 52 von 422
4.371 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?

@Anonym 

hier wird sich in der nächsten Zeit ein Mod. melden, und dazu etwas sagen.......

wichtig ist es, wie es wirklich ist......weil es nicht eindeutig im Brief steht…

es gibt ja Kunden, die gerne es weiterlaufen wollen, weil eben als Dauer-Abo mit monatlicher Kündigung, und man nicht immer wieder kündigen muss, um Vollpreis zu zahlen.

da einige schon gekündigt haben.........ob sie dann diese Kündigung wieder zurücknehmen möchten.....

oder ob die gekündigt haben, die Kündigung hinfällig ist.....

wenn es so ist, kann man gleich zum Abo- Ende nochmal kündigen, oder auch gleich das Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen......

nur das muss eben geklärt werden..........und da müssen wir abwarten, was ein Mod. dazu sagt.....

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 31,891
Post 53 von 422
4.366 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?

@adler ,

 

normalerweise hat sich Sky öffentlich für Alle zu äußern, die allerwenigsten Abonnenten kennen dieses Forum.

adler
Regie
Posts: 12,461
Post 54 von 422
4.358 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?


@Anonym  schrieb:

@adler ,

 

normalerweise hat sich Sky öffentlich für Alle zu äußern, die allerwenigsten Abonnenten kennen dieses Forum.


das stimmt schon, aber wenn man hier eine Auskunft bekommt, ist das schon besser, als gar nichts....da du ja auch im DF bist, kann man es dort dann auch schon mal weitergeben....evtl. macht ja Sky es auch noch für alle Kunden….

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 31,891
Post 55 von 422
4.354 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?


@adler  schrieb:

.evtl. macht ja Sky es auch noch für alle Kunden….

wenn Heiligabend auf den 30.Februar fällt 😂

sonic28
Regie
Posts: 4,961
Post 56 von 422
4.307 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?

Hallo an alle,

 

laut der Preisanpassung zum 01. Dezember 2020, die ich auch bekommen habe, steht folgendes drin:


Wir schaffen den Preissprung auf den vollen Listenpreis ab: Zum Ende der aktuellen Vertragslaufzeit am xx.xx.202x wird dein Abo nicht auf den vollen Listenpreis von € xx,xx springen. Es bleibt bei € xx,xx monatlich. Jetzt gibt es keinen Grund mehr zu kündigen, um einen attraktiven Preis zu erhalten.

Auf der Rückseite vom Schreiben steht dazu folgendes:

Die Preis basieren auf den Mehrwertsteuersatz von 16 %, der von der Bundesregierung gesenkt wurde - was passiert, wenn der Mehrwertsteuersatz wieder steigt?
Wir haben die Senkung des Mehrwertsteuersatzes auf 16 % sofort an dich weitergegeben. Wenn sich zu gegebener Zeit der Mehrwertsteuersatz wieder erhöht, werden wir auch unsere Preise entsprechend anpassen.


Da die 16 Prozent Mehrwertsteuer in Deutschland nur bis zum 31. Dezember 2020 vorgesehen sind, wird der Preis für das Abo, welcher ab dem 01. Dezember 2020 gilt, ab dem 01. Januar 2021 auf den alten Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent angehoben. Also nochmal eine Erhöhung.

 

Gruß, Sonic28

adler
Regie
Posts: 12,461
Post 57 von 422
4.283 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?


@sonic28  schrieb:

Hallo an alle,




Da die 16 Prozent Mehrwertsteuer in Deutschland nur bis zum 31. Dezember 2020 vorgesehen sind, wird der Preis für das Abo, welcher ab dem 01. Dezember 2020 gilt, ab dem 01. Januar 2021 auf den alten Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent angehoben. Also nochmal eine Erhöhung.

 

Gruß, Sonic28


also, ich bin bestimmt nicht für Sky, aber dafür kann ja Sky nichts, da hat der Gesetzgeber doch Schuld....

wenn Sky jetzt die Erhöhung gleich mit 19% gemacht hätte, für den Dez. 20 dann hätten auch wieder alle geschriehen.........warum jetzt sind 16% und die 19% sind ja erst ab 01.10.21 fällig.......

das ist auch nicht bei Sky so, das ist überall so......

sonic28
Regie
Posts: 4,961
Post 58 von 422
4.275 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?


@adler  schrieb:
also, ich bin bestimmt nicht für Sky, aber dafür kann ja Sky nichts, da hat der Gesetzgeber doch Schuld....

wenn Sky jetzt die Erhöhung gleich mit 19% gemacht hätte, für den Dez. 20 dann hätten auch wieder alle geschriehen.........warum jetzt sind 16% und die 19% sind ja erst ab 01.10.21 fällig.......

das ist auch nicht bei Sky so, das ist überall so......


Da hast du recht, aber nicht jeder liest sich das Kleingedruckte auf der Rückseite durch, oder übersieht es. Dann wundert man sich, warum, auch wenn Sky keine Schuld hat, es dann ab dem 01. Januar 2021 wieder teurer wird. Wer nicht alles korrekt durchliest, der denkt sicherlich, dass der Preis, der ab dem 01. Dezember 2020 gilt, auch später, d. h. ab dem 01. Januar 2021, der gleiche ist. Auch nach der aktuellen Vertragslaufzeit, die irgendwann im Jahre 2021 bzw. 2022 zu Ende ist.

satansbrut
Tontechniker
Posts: 554
Post 59 von 422
4.262 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?


@sonic28  schrieb:

...aber nicht jeder liest sich das Kleingedruckte auf der Rückseite durch, oder übersieht es. Dann wundert man sich, warum, auch wenn Sky keine Schuld hat, es dann ab dem 01. Januar 2021 wieder teurer wird. Wer nicht alles korrekt durchliest, der denkt sicherlich, dass der Preis, der ab dem 01. Dezember 2020 gilt, auch später, d. h. ab dem 01. Januar 2021, der gleiche ist. Auch nach der aktuellen Vertragslaufzeit, die irgendwann im Jahre 2021 bzw. 2022 zu Ende ist.

Da muss man eigentlich noch nicht mal die Rückseite des besagten Briefes lesen, denn in den AGB von Sky steht unter 4.5 drin:

"Unabhängig von den Regelungen 4.1 bis 4.4 ist Sky für den Fall einer Erhöhung der gesetzlichen
Mehrwertsteuer berechtigt und für den Fall einer Senkung verpflichtet, den Abonnementbeitrag entsprechend anzupassen."

adler
Regie
Posts: 12,461
Post 60 von 422
4.284 Ansichten

Betreff: Preisanpassung mit Sonderkündigungsrecht zum 1.12.2020?

@sonic28 

bloß, wenn jemand nicht alles liest, kann man Sky auch keine Schuld geben......

ich lese mir alles durch........und wie man sieht.......du ja auch.......

 

Antworten