Antworten

Paigo Inkasso

2308
Geräuschemacher
Posts: 4
Post 1 von 12
653 Ansichten

Paigo Inkasso

Hallo zusammen,

Ich habe mich in einem Einkaufscenter zu einem Neuabschluß beraten lassen. Wie gesagt nur beraten lassen! Es wurde ein Sky Neukunden Abonnementvertrag ausgedruckt mit einer Vertragsnummer, den ich NIE unterschrieben habe, sondern mitgenommen habe um diesen zu prüfen und mir zu überlegen ob ich abschließe,was ich nicht tat. 

Am 11.11.20 erhielt ich die erste Mahnung von Sky, das mein Kundenkonto einen Rückstand aufweist. Daraufhin habe ich denen telefonisch mitgeteilt, dass ich diese Vertragsnummer gar nicht habe,nie einen Vertrag dazu unterschrieben habe. Nach einigen Mahnungen von Sky meldete sich Paigo Inkasso mit entsprechenden Forderungen,worauf ich nicht reagiert habe. Auf telefonische Anfrage hin bei Sky ob man mir den von mir unterschriebenen Vertrag zukommen lassen könnte, hat der Mitarbeiter aufgelegt. Was kann ich jetzt machen um aus diesem Mist rauszukommen?

Alle Antworten
Antworten
kurzvorende
Kulissenbauer
Posts: 165
Post 2 von 12
617 Ansichten

Betreff: Paigo Inkasso

Vertrag ohne Unterschrift, Mitarbeiter legt bei Nachfrage auf. Was man dann macht? Anwalt oder Verbraucherzentrale aufsuchen und gegensteuern. Wenn du hier auf einen Mitarbeiter und Bearbeitung wartest, vergeht weitere kostbare Zeit, die gegen dich läuft.

muhusch
Drehbuchautor
Posts: 1,593
Post 3 von 12
607 Ansichten

Betreff: Paigo Inkasso

Das klingt ganz klar nach Betrug. Auf jeden Fall hättest du dem Inkasso und Sky zumindest widersprechen sollen, sonst kann das für dich ganz böse ausgehen. du solltest einen Anwalt konsultieren bzw. zur VZ gehen. Den Aufwand Sky in Rechnung stellen nicht vergessen. Eigentlich gilt, keine Unterschrift, kein Beleg für den Abschluss, kein Geld, eigentlich ganz einfach, aber leider lassen sich viele Menschen von so einer unseriösen Masche einschüchtern und zahlen. 

burkhard
Tontechniker
Posts: 578
Post 4 von 12
601 Ansichten

Betreff: Paigo Inkasso

Wie kommen die dann auf deinen Namen und Anschrift, wenn du dich hast nur beraten lassen?

Da muss also noch etwas mehr abgelaufen sein.

2308
Geräuschemacher
Posts: 4
Post 5 von 12
570 Ansichten

Betreff: Paigo Inkasso

Hallo,

bei diesem Antrag wurde ja eine Antragsnummer vergeben. Ich habe diesen Antrag nur nie unterschrieben..

Amsel11
Tontechniker
Posts: 667
Post 6 von 12
563 Ansichten

Betreff: Paigo Inkasso


@2308  schrieb:

Ich habe mich in einem Einkaufscenter zu einem Neuabschluß beraten lassen. Wie gesagt nur beraten lassen! Es wurde ein Sky Neukunden Abonnementvertrag ausgedruckt mit einer Vertragsnummer, den ich NIE unterschrieben habe, sondern mitgenommen habe um diesen zu prüfen und mir zu überlegen ob ich abschließe,was ich nicht tat.


 Warst Du denn mal bei dem Einkaufszenter und hast dort die Leute zur Rede gestellt?😘

2308
Geräuschemacher
Posts: 4
Post 7 von 12
540 Ansichten

Betreff: Paigo Inkasso

@Amsel11   das war ja schon in 2020 und zuletzt war da wieder ein anderer Freelancer der für Sky tätig war

KatjaZ
Moderator
Posts: 2,161
Post 8 von 12
522 Ansichten

Re: Betreff: Paigo Inkasso

Hallo @2308

 

entschuldige die Unannehmlichkeiten. Sofern bereits ein Inkassobüro seitens Sky mit dem Fall betreut wurde, können wir leider nicht mehr helfen. Ich bitte dich daher, dich mit dem zuständigen Büro in Verbindung zu setzen und den Fall aus deiner Sicht zu schildern. Diese setzen sich dann direkt mit unserer Fachabteilung auseinander um dies zu klären. 

 

Viele Grüße,

Katja

2308
Geräuschemacher
Posts: 4
Post 9 von 12
509 Ansichten

Re: Betreff: Paigo Inkasso

@sky KatjaZ    Ja und genau das ist die Sache ....der eine schiebt es zum anderen. Warum kann es nicht direkt an die richtige Abteilung weitergeleitet werden zur Prüfung????Warum muss ich jetzt über Paigo gehen,damit die sich dann an eure richtige Abteilung wenden?? Ich gebe das jetzt alles einem Anwalt und dann schauen wir mal was passiert

onzlaught
Regie
Posts: 8,420
Post 10 von 12
504 Ansichten

Betreff: Paigo Inkasso

Wenn Sky die Forderung an Paigo verkauft hat ist das Thema für Sky beendet. Und Paigo hat garkein Interesse dran zu klären ob die Forderung nicht vielleicht doch unberechtigt ist.

 

Einen kurzen Widerspruch formulieren, idealerweise inkl. Beweise. Damit jeder Forderung widersprechen. So kann man das jedesmal per copy & paste erledigen, interessanter wird es erst wenn Paigo vor Gericht geht, aber selbst da könnte man sich selber "verteidigen". Da reicht es das Kreuz bei "ich widerspreche" zu machen dann geht das vor einen Richter.

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 32,792
Post 11 von 12
495 Ansichten

Betreff: Paigo Inkasso

Das interessiert diese XXX leider nicht. Übrigens nimmt Paigo saftige Gebühren für deren Tätigkeit.  Sky ist einer der schlimmsten Dienstleister auf dem Markt und deren Kundenservice auf einer Skala von 1-10 erreicht nicht mal die 1.  Bin froh wenn die Bundesliga abgeschlossen ist und die nächste Saison bei anderen Anbietern angeboten wird. NIE WIEDER SKY, da verzichte ich sogar auf Spiele meines Lieblingsvereins.  Was ein XXX Laden !

 

ModEdit: Beitrag wg. Verstoß gegen die Netiquette angepasst

Chrille610
Kulissenbauer
Posts: 268
Post 12 von 12
475 Ansichten

Betreff: Paigo Inkasso

Solange man dem Mahnbescheid widerspricht passiert doch nix. Wenn die Forderung widersprochen wurde laufen doch die Mahngebühren vom Inkasso ins Leere. Vor Gericht müssen sie dann die Hosen runterlassen.

Wenn das Inkasso von einem RA betrieben wird und sie dich noch unter Druck setzen wollen mit Schufa-Eintrag usw. steht dann gleich noch eine (versuchte) Nötigung im Raum.

 

viele Grüße 

Christian

Antworten