Antworten

Kündigung zurückgenommen und plötzlich UHD weg

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
LarsiR
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 1 von 4
363 Ansichten

Kündigung zurückgenommen und plötzlich UHD weg

Hallo allseits,

ich hatte letztes Jahr im August einen neuen SkyQ Vertrag abgeschlossen. Preis war 60,- EUR inkl. allem, Multiscreen, UHD, Netflix in UHD und noch DAZN für 18,99 EUR on top, also insgesamt 78,99 EUR.

Nach Ablauf des ersten Jahres wollte man dann schnuckelige 122,- EUR von mir, was mir definitiv zu viel war. Also rechtzeitig und ordnungsgemäß gekündigt.

Hätte man mir den bisherigen Preis weiter gewährt, hätte ich die Kündigung zurückgenommen, auch wenn ich die 30,- EUR für die Kündigungsrücknahme, die man so super transparent im ultraklein gedruckten versteckt, eine Frechheit finde. Mit diesem Vorsatz habe ich dann also die Hotline angeruft, nachdem hier ein paar Rückholversuche aufgeschlagen sind. Die Dame war sehr freundlich, sprach allerdings nur gebrochen deutsch, was ja erstmal per se kein Problem ist. Dass sie mir Multiscreen ausreden wollte, weil ich ja nur einen einzigen Receiver hab, fand ich schon leicht kurios. Es gibt Leute, die nutzen AppleTVs und sind damit meist glücklicher als mit dem Sky Q Receiver (halt eben leider ohne UHD).

Sie hat mir dann angeboten, dass ich das komplette Paket, so wie ich es aktuell habe (man beachte die Formulierung!), für 60,- EUR bekomme, also der Preis wie bisher. Zusätzlich würde ich noch einen Sky Mini Receiver gratis bekommen (den ich eigentlich nicht brauche, aber wenn sie ihn mir gratis anbietet, dann hab ich wenigstens gedanklich eine Gegenleistung für die 30,- EUR Luft-Gebühr).


Ich fragte nach einem zweiten SkyQ Receiver, damit der Junior auch in UHD schauen kann (ich erwähnte explizit UHD, denn sie kam dann wieder mit dem Mini an, der aber ja kein UHD kann). Der große Receiver sollte 99,- EUR kosten, angeblich normalerweise 149,- EUR. Auf meinen Einwand, dass mir der bisher mit 49,- EUR angezeigt wurde, meinte sie, dass sie den Preis auch machen könne. Ich willigte also ein, die Kündigung zurückzunehmen (hier ist die rechtliche Frage, ob ich die Kündigung zurückgenommen oder einen neuen Vertrag abgeschlossen habe - das wird gleich noch wichtig).


Ich bekam am folgenden Tag eine Mail, dass DAZN bisher 18,99 EUR gekostet habe und jetzt neu kosten würde (Zitat: "zu einem monatlichen Preis von Euro". Nein, ich hab nix vergessen. Da steht kein neuer Preis. Rechtlich auch schon fragwürdig. Aber das nur am Rande.


Die eigentliche Vertragsbestätigung lag dann schriftlich im Karton des Mini Receivers. Gut, dass ich den Karton überhaupt aufgemacht habe, sonst hätte ich den Kram nicht mal gefunden. Angekündigt war die Bestätigung explizit per Mail.


Und wie ich gestern so meine gebuchten Optionen durchschaue, stelle ich fest, dass urplötzlich UHD raus geflogen ist. Kurzer Test am Receiver: Jawoll, man hat mir das mitten im Monat deaktiviert! Sehr freundlich!
1. Habe ich UHD ja für diesen Monat schon bezahlt (hier ist jetzt wieder der Punkt, ob ich die Kündigung zurückgenommen oder einen neuen Vertrag abgeschlossen habe!) und 2. sollte ja alles so bleiben wie bisher. Wo also ist die UHD Option hin?


Chat aufgemacht und nachgefragt: Tja, UHD kostet 5,- EUR. Da könne man nichts mehr dran ändern.

Nun also (sorry für die lange Vorrede) die Frage, ob sich Sky noch bewegen möchte oder ob ich jetzt allen Ernstes die Verlängerung widerrufen muss. Ich finde diese Sturheit wirklich furchtbar. Mir ist klar, dass die Mitarbeiter dafür nichts können, wenn sie ihre Anweisungen haben, aber ich hab's ja nicht verbockt, sondern die Mitarbeiterin, die das eingegeben hat.

Bisheriges Paket unveändert kann nun mal nicht bedeuten, dass UHD ohne Grund raus fliegt.


Was würdet Ihr machen an meiner Stelle? Völlig unsinnige Kosten produzieren mit Widerruf und Neuanmeldung oder zähneknirschend die 5,- EUR akzeptieren?


Ich muss ehrlich zugeben, dass ich von dieser Kasperei ziemlich genervt bin. Aber kuriose Zusagen gab es ja schon zu Premiere Zeiten, wo man telefonisch von vorne bis hinten belogen wurde. Da ist das hier ja nahezu "harmlos".


Vielen Dank für's Lesen und viele Grüße
Larsi

Answer

Beste Antworten
Richtige Antwort
LarsiR
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 4 von 4
327 Ansichten

Betreff: Kündigung zurückgenommen und plötzlich UHD weg

@Julianehat es schnell und einfach gelöst. Vielen herzlichen Dank nochmal!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Alle Antworten
Antworten
miika
Regie
Posts: 24,175
Post 2 von 4
345 Ansichten

Betreff: Kündigung zurückgenommen und plötzlich UHD weg

UHD ist zur Zeit keine reine Freude, wird (deshalb?) für 1 Jahr einfach so mitgegeben.

Wenn es sich um ein Neuangebot handelt, werden die Geräte getauscht.

Möglicherweise kann e. ModeratorIn Genaueres in Erfahrung bringen. Meldet sich demnächst hier.

Juliane
Moderator
Posts: 5,149
Post 3 von 4
340 Ansichten

Re: Kündigung zurückgenommen und plötzlich UHD weg

Hey LarsiR,
 

es tut mir leid, dass du nicht ausreichend informiert wurdest. Ich schaue mir das gern näher an. Sende mir dafür bitte deine Kundennummer in einer privaten Nachricht zu.
 

So kannst du mich per privater Nachricht erreichen: https://community.sky.de/t5/notes/composepage/note-to-user-id/8730
 

Zusätzlich benötige ich zum Datenabgleich dein Geburtsdatum sowie den Namen der hinterlegten Bank.
 

Falls du PayPal angegeben hast, bitte deine Anschrift. Sofern die Zahlungsweise per Kreditkarte hinterlegt ist, die letzten vier Ziffern deiner Kreditkartennummer. 

 

Gruß, Jule

Richtige Antwort
LarsiR
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 4 von 4
328 Ansichten

Betreff: Kündigung zurückgenommen und plötzlich UHD weg

@Julianehat es schnell und einfach gelöst. Vielen herzlichen Dank nochmal!

Antworten