Antworten

Kündigung zum 31.08.2022 - E-Mail von Sky: "Abbuchung wird Anfang September fortgesetzt"

xmay83
Geräuschemacher
Posts: 7
Post 1 von 2
252 Ansichten

Kündigung zum 31.08.2022 - E-Mail von Sky: "Abbuchung wird Anfang September fortgesetzt"

Liebes Sky-Team,

 

ich habe ein Anliegen, das ich gerne von euch klären lassen würde, bevor das Kind in den Brunnen fällt...

 

Mein Abo habe ich zu Ende August gekündigt. Eine entsprechende schriftliche Bestätigung liegt mir auch vor ("Wir bestätigen dir heute den 31.08.2022 als Austrittsdatum").

 

Im Kundencenter auf sky.de steht:

 

"Vertrag gekündigt zum: 31.08.2022

Ende der Vertragslaufzeit: 01.09.2022

Du hast deinen Vertrag oder Teile davon gekündigt."

 

Vorgestern erhielt ich eine Mail mit dem Betreff "Sky Abbuchung wird Anfang September fortgesetzt" und dem folgenden Inhalt:

 

"... bei der Erstellung deiner August-Rechnung kam es leider zu einem Fehler. Dieser ist mittlerweile behoben, du musst nichts tun. Die Abbuchung der fehlerhaften Rechnung konnten wir aufhalten. Deswegen erfolgte im August keine Abbuchung.

Der korrigierte Betrag für August wird zusammen mit der September-Rechnung fällig. Die Abbuchung im September wird deswegen einmalig höher ausfallen. Bitte entschuldige diese Unannehmlichkeit."

 

Tatsächlich hat im August bislang keine Abbuchung stattgefunden. Ich habe auch kein Problem damit, dass diese dann eben im September nachgeholt wird. Sofern jedoch ein darüber hinausgehender Betrag abgebucht und das Abo, das unzweifelhaft gekündigt wurde, sogar fortgesetzt wird, hätte ich auf jeden Fall ein Problem damit.

 

Bis zum 31.07. hatte ich zudem DAZN abonniert (Zitat aus der Kündigungsbestätigung: "Zum 31.07.2022 endet auch dein DAZN Abonnement über Sky").

 

Unter "Meine Abrechnungen" auf sky.de wird in der Abrechnung für den August 2022 neben "Paketpreis aktueller Monat" ein Betrag von 29,99 Euro für DAZN angezeigt. Sollte es sich hier nicht lediglich um einen Anzeigefehler handeln, ist mir schleierhaft, wie es dazu kommen konnte, denn ich habe kein DAZN-Abo zu diesem neuen Preis abgeschlossen.

 

Hinweisen möchte ich noch darauf, dass seit meiner Kündigung keinerlei Kommunikation meinerseits mit Sky stattgefunden hat. Es gab zum Beispiel keine Telefonate, bei denen es eventuell zu Missverständnissen hätte kommen können. Bei mir besteht kein Interesse, die Kündigung zu revidieren, das Abo in veränderter Form fortzusetzen oder ein neues Abo abzuschließen.

 

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn sich jemand von euch mal die Situation ansehen könnte, bevor es womöglich tatsächlich zu einer überhöhten Abbuchung kommt, auch wenn diese nicht lange Bestand haben würde...

 

Bitte teilt mir mit, welche persönlichen Informationen ihr hierzu von mir benötigt.

 

Vielen lieben Dank für eure Bemühungen und einen schönen Sonntag noch!

Alle Antworten
Antworten
KatjaZ
Moderator
Posts: 3,500
Post 2 von 2
203 Ansichten

Re: Kündigung zum 31.08.2022 - E-Mail von Sky: "Abbuchung wird Anfang September fortgesetzt"

Hallo @xmay83

 

entschuldige die Verwirrung aufgrund des Schreibens. Beide Fälle hängen mit hoher Wahrscheinlichkeit zusammen. Ich gehe jedoch davon aus, dass die Korrektur deines Kundenkontos keine Auswirkung auf die Beendigung deines Vertrages hat. Bitte schicke mir deine Kundennummer in einer privaten Nachricht, damit ich mir einen Überblick verschaffen kann. 

 

Zum Datenabgleich benötige ich außerdem dein Geburtsdatum und den Namen der bei uns hinterlegten Bank. 
Sofern du PayPal angegeben hast oder selbst überweist, deine Anschrift. 
Erfolgen die Zahlungen per Kreditkarte, bitte die letzten vier Ziffern deiner Kreditkartennummer.

 

Und so schreibst du mir: 
Klick auf meinen Namen um auf mein Profil zu kommen und dann auf "Nachricht".📨

 

Viele Grüße,

Katja

 

Antworten