Antworten

Kündigung und Vertragsdaten im Onlineportal

kherbst
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 1 von 8
279 Ansichten

Kündigung und Vertragsdaten im Onlineportal

Hallo,

am Montag, den 12.04.2021, habe ich telefonisch beim Sky Kundenservice mein oben genanntes Abonnement zum nächstmöglichen Zeitpunkt gekündigt.

Über die Termine zur Vertragslaufzeit und Kündigungsfristen habe ich mich im Vorfeld über das Sky Kundenportal online informiert. Gemäß den Angaben aus dem Portal ist das Vertragsdatum für mein Abonnement der 14.06.2018. Da die Kündigungsfrist beträgt für Kunden, die vor dem 1. Juli 2020 ein Abonnement abgeschlossen haben, zwei Monate. Das Abonnement verlängert sich bei Nichtkündigung automatisch um ein Jahr.

Aus oben Erwähntem folgt, dass eine Kündigung bis zum 14.04.2021 bei Sky eingegangen sein muss, um das Abonnement wirksam zum 14.06.2021 zu kündigen. Meine Kündigung ist daher fristgerecht erfolgt.

Im Montag erfolgten Telefonat teilte mir der Mitarbeiter allerdings mit, dass der nächstmögliche Kündigungstermin der 31.05.2022 sei, da in den ihm vorliegenden Unterlagen als Vertragsdatum der 01.06.2018 hinterlegt sei. Eine Unterlage, aus der dieses Datum hervorgeht, ist mir weder per Post noch per E-Mail zugegangen, zusätzlich ist über das Kundenportal ein abweichendes Datum seitens Sky kommuniziert worden. Das einzig gültige Vertragsdatum kann daher meines Erachtens nur der 14.06.2018 sein.

Diese Tatsachen habe ich dem Mitarbeiter der Kundenhotline dargelegt, nach seiner Aussage sei aber einzig eine Kündigung zum 31.05.2022 möglich.

 

Ich habe daraufhin die oben stehende Zusammenfassung zusammen mit meinem Kündigungswunsch per E-Mail als Anhang an die anhang@sky.de versendet. Heute morgen erhielt ich eine zweite Kündigungsbestätigung zum 31.05.2022.Ich bin von diesem Verhalten seitens Sky ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht und erwarte von einem Unternehmen, dass sich Kundenfreundlichkeit auf die Fahnen schreibt, mehr als Standardantworten.

 

Ich habe kein Interesse daran ein weiteres Jahr Sky zu beziehen und suche daher auf diesem Wege nach Ratschlag und Hilfe. Im Voraus vielen Dank.

Alle Antworten
Antworten
onzlaught
Regie
Posts: 8,274
Post 2 von 8
276 Ansichten

Betreff: Kündigung und Vertragsdaten im Onlineportal

Auch 2018 hat Sky nur Verträge abgeschlossen die zu Monatsende endeten. Deshalb laufen "2 Jahres Verträge" in Wirklichkeit nur 23 Monate und X Tage. Das führt sehr oft zu Problemen wenn man auf den letzten Drücker kündigen möchte. Die damalige schriftliche Vertragsbestätigung enthält alle nötigen Vertragsdaten und im Streitfall wird Sky immer behaupten das Dir die damals zugestellt wurde.

 

Trotzdem viel Glück

satansbrut
Synchronsprecher
Posts: 829
Post 3 von 8
255 Ansichten

Betreff: Kündigung und Vertragsdaten im Onlineportal

@kherbst 

Das Du keine Unterlagen haben sollst, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Normalerweise kommen die Vertragsunterlagen mit dem Receiver, so war es jedenfalls bei mir und in diesen Unterlagen geht eindeutig auch der Kündingungstermin hervor, der ganz sicher nicht mitten im Monat liegt, sondern stets zum Monatsende festgelegt ist.

Da wirst du wohl rechtlich gesehen in den sauren Apfel beißen müssen und noch bis 31.05.2022 für dein Abo bei Sky zahlen. Deine Kündigung ist jedenfalls nicht fristgerecht erfolgt. 

 

sonic28
Regie
Posts: 5,686
Post 4 von 8
239 Ansichten

Betreff: Kündigung und Vertragsdaten im Onlineportal


@kherbst  schrieb:

Ich habe kein Interesse daran ein weiteres Jahr Sky zu beziehen und suche daher auf diesem Wege nach Ratschlag und Hilfe. Im Voraus vielen Dank.


Irgendwas passt an deiner Schilderung nicht. Du schreibst, dass du am 14. Juni 2018 dein Sky Abo für 2 Jahre abgeschlossen bzw. verlängert hast. Demzufolge lief der Vertrag ganze 23 + X Monate, da Sky auch im Jahre 2018 Verträge mit 23 + X Monate angeboten hat. Heißt also, dass es die Tage vom 14. Juni 2018 bis zum 30. Juni 2018 und danach 23 Monate sind. Macht nach Adam Riese und Eva Zwerg der 31. Mai 2020, was der letzte Tag deiner 23 + X Monate sind.

 

Was ist bei dir im Jahre 2020 mit dem Sky Vertrag passiert, falls das Datum vom 14. Juni 2018 stimmt? Hat es sich ab dem 01. Juni 2020, weil nicht rechtzeitig fristgerecht gekündigt wurde, zum Vollpreis, d. h. ohne Rabatte und Gutschriften, verlängert? Oder stimmt das Datum, was du im Eröffnungsbetrag schreibst, nicht?

 

Sollte der Vertrag sich im Jahre 2020 vollautomatisch von selber verlängert haben, da der Vertrag nicht rechzeitig fristgerecht gekündigt wurde, dann lief dieser ganze 12 Monate, also vom 01. Juni 2020 bis zum 31. Mai 2021.  Demzufolge wäre der letzte Tag, wo die Kündigung bei Sky sein muss, der 31. März 2021 gewesen, wenn du jetzt im Jahre 2021 aus dem Vertrag rauskommen willst. Du hast aber einige Tage nach dem 31. März 2021, genauer gesagt am 12. April 2021, deinen Sky Vertrag gekündigt.

 

Was sagt uns das? Ganz einfach: Du bist durch deine Kündigung, die zuspät bei Sky eingetroffen ist, weitere 12 Monate an Sky gebunden, d. h. bis zm 31. Mai 2022, da diese Kündigung jetzt für dieses Datum gilt.

 

Gruß, Sonic28

 

 

kherbst
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 5 von 8
202 Ansichten

Betreff: Kündigung und Vertragsdaten im Onlineportal

Hallo zusammen,

 

zunächst danke für alle Beiträge.

 

Da mein Problem scheinbar nicht auf Anhieb für alle nachvollziehbar zu sein scheint, hier noch einige zusätzliche Informationen.

 

Mein erwähntes Sky Abonnement habe ich erstmals zum 01.09.15 bis zum 31.07.17 gebucht. Die Zusammenfassung meiner Vertragsdaten dazu liegt mir vor und ist mir wie beschrieben damals mit dem Reciever zugegangen.

 

Nach Ablauf dieses ersten Abonnements verlängerte sich die Laufzeit durch Nichtkündigung meinerseits (ich wollte Sky auch weiterhin nutzen) um ein Jahr. Über diese Verlängerung liegen mir jedoch keine Unterlagen vor.

 

In 2018 kündigte ich fristgerecht mein Sky Abonnement zum 31.07.2018, die Kündigungsbestätigung seitens Sky liegt mir per E-Mail vor.

 

Kurz vor Ablauf des Abonnements erfolgte ein Rückwerbungsversuch zu verbesserten Konditionen, welchen ich annahm. Auch zu dieser Verlängerung habe ich allerdings keine Unterlagen erhalten.

 

Das von mir oben erwähnte Datum des 14.06.2018 als Vertragsdatum ist keine Fiktion meinerseits (wie einige hier anzunehmen scheinen) sondern wurde mir im Nutzerportal seitens Sky kommuniziert. Gern kann ich dies bei Bedarf per Screenshot nachweisen. Dieses Datum ist daher das einzige, welches mir als Vertragsfrist benannt ist.

 

Vielleicht kann sich @sonic28 den betreffenden Vertrag einmal ansehen. Mein Problem ist, dass die Vertragsfristen meines Erachtens nicht klar mit mir kommuniziert wurden.

 

Sollte ich mit meiner Kündigung tatsächlich zu spät sein (ja ich habe getrödelt) liegt das allerdings ausschließlich daran, dass Sky mir ein falsches Vertragsdatum in meinem Kundenportal kommuniziert hat.

 

Gesetzt dem Fall meine Kündigung ist tatsächlich erst für das nächste Jahr möglich, bestünde die Möglichkeit mein derzeitiges Abonnenment auf ein günstigeres für die verbleibende Zeit downzugraden?

 

 

sonic28
Regie
Posts: 5,686
Post 6 von 8
197 Ansichten

Betreff: Kündigung und Vertragsdaten im Onlineportal


@kherbst  schrieb:

Vielleicht kann sich @sonic28 den betreffenden Vertrag einmal ansehen. Mein Problem ist, dass die Vertragsfristen meines Erachtens nicht klar mit mir kommuniziert wurden.


Würde ich gerne tun, wenn ich ein Mitarbeiter von Sky wäre, was ich nicht bin. Ich bin nur ein ganz normaler Sky Kunde. Mehr nicht.

 

Übrigens: Eine(n) Sky Mitarbeiter(in) erkennst du daran, dass diese Person das Wort sky vor dem Benutzernamen stehen hat. Außerdem hat diese Person den sky Schriftzug als Avatar, sprich Profilbild, und unter dem Benutzernamen den Rang Moderator stehen. Und nur solch eine Person kann in deine Kundendaten hineinsehen, d. h. in deinen Vertrag.

 

Falls du jetzt auf die Idee kommst eine(n) Sky Moderator(in) per PN (Private Nachricht) anzuschreiben, ohne das diese Person dich dazu aufgefordert hat, dann sage ich dir, dass das hier im Sky Forum nicht vorgesehen ist und wird eventuell nie beantwortet. Deswegen steht jedesmal, wenn man eine PN (Private Nachricht) schreibt, folgendes darüber:

private Infos nur nach Aufforderung.jpeg

Heißt also, dass du warten musst, bis sich ein(e) Sky Moderator(in) hier im Thread von selber zu Wort meldet und dich bittet per PN (Private Nachricht) angeschrieben zu werden.

 

Gruß, Sonic28

Amsel11
Kostümbildner
Posts: 632
Post 7 von 8
184 Ansichten

Betreff: Kündigung und Vertragsdaten im Onlineportal

 


@kherbst  schrieb:

Sollte ich mit meiner Kündigung tatsächlich zu spät sein (ja ich habe getrödelt) liegt das allerdings ausschließlich daran, dass Sky mir ein falsches Vertragsdatum in meinem Kundenportal kommuniziert hat.


Hy,

leider nicht ganz richtig😪

das Datum ist ja der Vertragsbegin, die Kündigungsfrist ergibt sich aber aus dem Vertragsende😏

 

Es gibt genau zwei Möglichkeiten,

man muss sich schriftliche Vertragsunterlagen besorgen um das rechtlich relevante Vertragsende

zu haben, dann kann man auch recht knapp nachweisbar kündigen.

Oder man kündigt schon weit vor dem "geschätzen" Vertragsende.

 

Die dritte und schlechteste Möglichkeit ist sich aufgrund eigener Ansichten und Berechnungen

selbst ein mögliches Vertragsende auszurechen und aufgrund dieser doch recht willkührlichen

Berechnungen auf dem letzten Drücker zu kündigen.

 

Das Du jetzt nach Rechtfertigungen

(im Kundenkonto stand dieses Datum, was aber keine Relevanz für die letztmögliche Kündigungsfrist hat)

ist natürlich verständlich und alle fühlen mit Dir,

aber man will Dir auch keine falsche Hoffnungen machen und schreibt lieber wie es leider ist.😘

sonic28
Regie
Posts: 5,686
Post 8 von 8
175 Ansichten

Betreff: Kündigung und Vertragsdaten im Onlineportal


@kherbst  schrieb:

Gesetzt dem Fall meine Kündigung ist tatsächlich erst für das nächste Jahr möglich, bestünde die Möglichkeit mein derzeitiges Abonnenment auf ein günstigeres für die verbleibende Zeit downzugraden?


Für das downgraden, d. h. man gibt das eine oder andere Premium Paket bzw. die eine oder andere Option ab, um dann für die restliche Laufzeit billger wegzukommen, bist du leider zu spät. Das hättest du regeln müssen, bevor die zweimonatige Kündigungsfrist verstrichen ist. Danach geht es nicht mehr.

 

Bis vor einigen Monaten hat es noch funktioniert, dass man, wenn man vergessen hatte, rechtzeitig fristgerecht zu kündigen, bis zum Ende der aktuellen Vertragslaufzeit das eine oder andere Paket bzw. die eine oder andere Option abgeben konnte, um dann für die nächsten 12 Monate nicht den Vollpreis bezahlen zu müssen. Das geht, wie gesagt, jetzt nicht mehr.

 

Wenn du deinen jetzigen Vertrag mit Rabatten und Gutschriften weiterlaufen lassen willst, dann muss ich dir (leider) sagen, dass du mit dieser Anfrage hier im Sky Forum an der falschen Adresse gelandet bist, denn die Sky Moderatoren / Sky Moderatorinnen machen keine Vertragsangebote. Auch dann nicht, wenn sie es technisch könnten und wollten. Sie dürfen es nicht. Heißt also, dass du dich dafür an die Hotline oder den Chat wenden und dort nachfragen musst, was man dir für ein Angebot anbieten kann.

 

Gruß, Sonic28

Antworten