Antworten

Kündigung nach Todesfall. Zurückerstattung?

Geräuschemacher
Posts: 1
Post 1 von 2
123 Ansichten

Kündigung nach Todesfall. Zurückerstattung?

Vor einigen Monaten habe ich den Sky Vertrag meines Vaters gekündigt, da dieser Ende Januar verstorben ist. Auch nachdem ich die Sterbeurkunde an Sky gesendet hatte, wurde noch weiterhin Geld abgebucht, bis einschließlich April. Man versprach mir aber am Telefon, dass ich das Geld für die drei Monate (Februar, März, April) zurückerstattet bekomme. Im Juni bekam ich schließlich die 2. Mahnung, dass ich den Receiver, externe Festplatte und Smartcard zurückschicken soll, das war mir nicht bewusst, hat mir auch am Telefon niemand gesagt und eine 1. Mahnung habe ich nicht bekommen. Aber ich habe alles schnellstmöglich zurückgeschickt.

Heute morgen rief ich erneut bei Sky an, um zu erfahren, wann das Geld denn nun zurückerstattet wird, da ich das Konto meines Vaters gerne auflösen möchte. Man nannte mir daraufhin den August, dann würde auch der Vertrag regulär auslaufen. Desweiteren nannte die Dame den Betrag von 50,99 Euro. Das wäre der Betrag eines Monats. Es wurden aber für insgesamt 3 Monate nach dem Tod meines Vaters abgebucht.

Ich bitte schnellstmöglich um Aufklärung.

Viele Grüße

Kerstin

Alle Antworten
Antworten
Moderator
Posts: 1,187
Post 2 von 2
4 Ansichten

Re: Kündigung nach Todesfall. Zurückerstattung?

Hallo Kerstin,

mein Beileid zu Deinem Verlust. Ich helfe Dir natürlich gerne bei der Klärung Deines Anliegens weiter. Schicke mir bitte die Kundennummer in einer privaten Nachricht zu.

Wie Du mich anschreiben kannst, erfährst Du hier: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

Viele Grüße,
Benni

Antworten