Antworten

Falsche telefonische Angebote

RaPo3003
Special Effects
Posts: 3
Post 1 von 9
537 Ansichten

Falsche telefonische Angebote

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass telefonische Preise zugesagt werden, welche im Endeffekt doch nicht eingehalten werden. 

 

Ich habe für Sky mit Zweitkarte Entertainment+ Bundesliga + HD 43,xx monatlich gezahlt. Zwei Wochen vor Vertragsende wurde mir gesagt, dass der Preis bei gleichem Paket 47,xx Kosten wir, jedoch monatlich kündbar ist!

Ich wollte mir dies überlegen, und habe zwei Tage vor Vertargsende noch Post bekommen, mit der Ankündigung eines neuen Angebotes, wenn ich mich telefonisch melde.

 

OK, ein Tag vor Vertragsende angerufen und mir wurde bei gleichem Paket ein Preis von 37,xx versprochen. Diesen habe ich nach dreimaligem nachfragen (weil es mir zu günstig vorkam), ob wirklich alles entahlten ist, zugesagt bekommen.

 

Am nächsten Tag die Vertragsbestätigung mit einem Preis von 43,xx ohne Zweitkarte. Nach einem Anruf wurde mir gesagt, dass dies nicht gehe und man mir ein Angebot von 53,xx für alles anbieten könnte. Leider wurde in diesem Fall das Gespräch auch nicht aufgezeichnet 🤔

 

Das wollte ich nicht und bestand wenigstens auf das Angebot von 47,xx.

 

Naja geht nicht, Dann mach ich vom Widerrufsrecht gebrauch.

 

Was mich tatsächlich an der Sache ärgert, ist das ich mich zeitig darum gekümmert habe Angebote einzuholen, um nicht ohne TV dazusitzen ( was nicht schlimm wäre aber wir haben Besuch für drei Wochen und es ist halt ein wenig unangenehm). Also hat man sich rechtizeitig gekümmert, Angebote eingeholt (auch von anderen Anbietern).sich wieder für Sky entschieden und am Ende sitzt man ohne TV da, da Angebote nicht eingehalten werden können. 

 

Das Problem ist scheinbar nicht unebakannt. Vlt. ist es auch nur Taktik und es gibt Menschen, welchen den teueren Preis im Endeffekt einfach hinnehmen. 

 

Herzlichen Glückwunsch

Alle Antworten
Antworten
Amsel11
Synchronsprecher
Posts: 971
Post 2 von 9
529 Ansichten

Betreff: Falsche telefonische Angebote


@RaPo3003  schrieb:

Zwei Wochen vor Vertragsende wurde mir gesagt, dass der Preis bei gleichem Paket 47,xx Kosten wir, jedoch monatlich kündbar ist!

Ich wollte mir dies überlegen, und habe zwei Tage vor Vertargsende noch Post bekommen, mit der Ankündigung eines neuen Angebotes, wenn ich mich telefonisch melde.


Naja, wenn Du Dir mit dem überlegen über 10 Tage Zeit lässt, ist das ja nicht gerade wenig😍

Man sollte sich nicht nur rechtzeitig Angebote einholen, sondern sie halt auch rechtzeitig annehmen,

 

Warum das Angebot nicht angenommen? Wann wolltest Du Dich denn entscheiden?

Oder hast Du gepokert und wolltest bis zuletz warten?🤔

 

Das ist jetzt halt richtig schief gelaufen.

 

Evtl kann sich das ein Moderator mal anschauen, aber wenn der Vertrag ausgelaufe ist,

ist die Zweitkarte in der alten Form wahrscheinlich unwiderruflich verloren.

 

 

RaPo3003
Special Effects
Posts: 3
Post 3 von 9
515 Ansichten

Betreff: Falsche telefonische Angebote

Naja im Endeffekt hab ich das Angebot ja angenommen. Auch wenn es am letzten Tag war. Es wurde ja noch günstiger! 

 

Das Angebot erst am letzten Tag anzunehmen, war bei Sky immer die richtige Entscheidung. 

 

Ich würde das Problem jetzt nicht bei mir sehen, es wurde mir ja zuvor ein anderes Angebot gemacht. Mir wurde auch gesagt, dass ich mich dazu melden kann. Dann wurde es ja noch günstiger (yippie) und im Endeffekt bei Vertragsbeginn teurer. 

 

Da sehe ich entweder Inkomepetenz oder Taktik.

 

Allgemein lohnt es sich heutzutage bei Angeboten bis zum letzten Tag zu warten. Habe da bis jetzt fast immer, bis auf eine besonders negative, postive Erfahrungen gemacht oder es blieb halt beim Angebotspreis. 

 

 

Amsel11
Synchronsprecher
Posts: 971
Post 4 von 9
493 Ansichten

Betreff: Falsche telefonische Angebote


@RaPo3003  schrieb:

Das Angebot erst am letzten Tag anzunehmen, war bei Sky immer die richtige Entscheidung. 

Allgemein lohnt es sich heutzutage bei Angeboten bis zum letzten Tag zu warten. 


Ja, dass ist seit einiger Zeit nicht mehr so, wartet ein Kunde zu lange oder lässt gar das Abo auslaufen,

gibt es meist nur noch Angebote für die neue Preisstruktur und es wird teurer.

Da lässt man Kunden dann mal lieber ziehen.

 

Aber wie geschrieben, Moderatoren kümmern sich zwar in der Regel nicht um Angebote,

aber evtl. schaut sich das doch ein Moderator an und kann Dir das ganze erklären.

 

Viel Glück

Grex_180
Special Effects
Posts: 7
Post 5 von 9
469 Ansichten

Betreff: Falsche telefonische Angebote

Willkommen im Club! Ich kann nur jeden Betroffenen raten sich beim Konsumentenschutz zu beschweren, in Österreich empfehle ich sich an die Regulierungsbehörde https://www.rtr.at/startseite.de.html zu wenden. 

 

sky zwingt den halbwegs preisbewussten Kunden dazu jedes Jahr zu kündigen und sich beim Promotor (MediaMarkt etc.) ein günstigeres Angebot zu holen. Ob das für sky günstiger ist (neuer Receiver, neuer Vertrag, neue Karte, Wertgutschein Mediamarkt) ist fraglich. Aber scheinbar gibt es genug Kunden, die das Abo einfach laufen lassen...

satansbrut
Schnitt
Posts: 1,288
Post 6 von 9
453 Ansichten

Betreff: Falsche telefonische Angebote


@Grex_180  schrieb:

 

sky zwingt den halbwegs preisbewussten Kunden dazu jedes Jahr zu kündigen und sich beim Promotor (MediaMarkt etc.) ein günstigeres Angebot zu holen. Ob das für sky günstiger ist (neuer Receiver, neuer Vertrag, neue Karte, Wertgutschein Mediamarkt) ist fraglich. Aber scheinbar gibt es genug Kunden, die das Abo einfach laufen lassen...


Sky zwingt keinen  Kunden überhaupt ein Abo abzuschließen, denn ein Sky - Abo ist freiwillig. Schließlich gibt es auch ein Leben ohne Sky. Dagegen werde ich aber gezwungen bzw. genötigt für die Öffentlich - rechtlichen TV-Sender zu bezahlen, obwohl ich die gar nicht nutze. 

Sanny_G
Moderator
Posts: 6,365
Post 7 von 9
427 Ansichten

Re: Falsche telefonische Angebote

Hallo @RaPo3003, bitte entschuldige die Unannehmlichkeiten. 

 

Dass Angebote zeitlich befristet sein können, ist ja nicht unüblich. Selbstverständlich ist aber immer eine korrekte und vollständige Beratung nötig und auch so seitens Sky vorgegeben. Dass es beim Gespräch zu Missverständnissen oder leider auch zu Fehlern kommen kann, ist dem Berater verschuldet, nicht der Firma Sky.

 

Ich kann zwar gern einmal nachschauen, was mit der Vertragsverlängerung war, aber Angebotsberatungen nehmen wir Moderatoren nicht vor. Sofern der Widerruf also schon vermerkt wurde, muss ich dich an die Kollegen der Hotline, dem Chat via sky.de/at oder dem Facebook-Messenger verweisen, sofern du noch Interesse an einer Vertragsverlängerung hast.

 

VG, Sanny

RaPo3003
Special Effects
Posts: 3
Post 8 von 9
411 Ansichten

Re: Falsche telefonische Angebote

Naja die Berater stellen sich aber mit Sky am Telefon vor. Also gehe ich erstmal davon aus, dass diese von Sky angestellt sind und auch berechtigt sind Angebote zu machen. 

 

Falls dies nicht der Fall ist, dann werden mir auch die vermeintlich günstigen Angebote klar. Ich gehe davon aus, dass diese nach Verkauf vergütet werden und es dann halt erstmal nur um zusagen geht? Naja sind aber nur Spekulationen 😁

 

Nachdem ich mich damit jetzt befasst habe, ist mir schon aufgefallen, dass die Fälle sich häufen! 

 

Im Endeffekt ist es dann Zeitverchwendung sich mit den "Beratern" auseinanderzusetzen. Geschweige denn das es manchmal auch schon Telefonterror gleicht. Das ganze System hat für mich immer mehr was von einer Drückerkolonne. 

 

 

Grex_180
Special Effects
Posts: 7
Post 9 von 9
409 Ansichten

Betreff: Falsche telefonische Angebote

Die "Berater" schließen definitiv mündliche Verträge im Namen von Sky ab!  Wahrscheinlich gibt es eine bonusrelevante Kennzahl für Vertragsabschlüsse, bei der die Stornierungen wegen falscher Preise nicht berücksichtigt wird. Anders kann ich mir diese Theater nicht erklären!

Antworten