Antworten

Dein offener Betrag: € 1.989,42 und vieles anderes

zendel25
Kulissenbauer
Posts: 42
Post 1 von 2
426 Ansichten

Dein offener Betrag: € 1.989,42 und vieles anderes

Hallo sky und Community,

 

ich muss mal mein Ärger über Sky offen kund tun. Was ich in diesem Jahr bei Sky erlebt habe, schlägt dem Fass den Boden aus.  Ich fange mal chronologisch an:

 

1 . Anfang des Jahres von Sat auf IP mit 3 Receivern gewechselt. Nach dem Wechsel der Receiver sollte ich die alten Receiver zurück schicken, was ich auch getan habe. Allerdings sind die Receiver nie im Lager angekommen, ein Mod hier hat die Retoure geschlossen. Allerdings steht bei mir im Kundencenter das ich weiterhin die SAT Receiver zurück senden soll.

 

2. Hatte meinen Vertrag zum 01.06.22 gekündigt um ein besseres Angebot zu bekommen. Hatte dann total vergessen, das ich gekündigt hatte und mein Vertrag wurde am 01.06. ordnungsgemäß abgeschalten. Ich habe dann bei der Hotline angerufen, die mir ein Angebot gemacht haben, wo ich dann wieder verarscht wurde. Ich sage bewusst verarscht, weil es dritte Mal hintereinander ist, das Sachen versprochen wurden, die nicht eingehalten wurden. Angeblich war es immer eine Falscheingabe im System. Ich sollte den gleichen Preis (65€) behalten mit einer  monatlicher Kündigung. Als ich die Auftragsbestätigung mit dem erhöhten Preis (70,50€ mit 12monatiger Verlängerung) kam, wollte ich erst widerrufen, allerdings hatte ich kein Bock auf dem Widerruf und akzeptierte die neuen Bedingungen. 

 

3. Nachdem ich die Verlängerung akzeptiert habe, brauchte Sky nach endlosen Telefonaten und Hilfe der Mods, ca. 1 Woche um meine 3 Receiver frei zu schalten bzw. zu reaktivieren. Angefangen von Fehlermeldung am TV bis hin zu nicht gebuchten Optionen, war alles dabei. Mal ging ein Receiver mal der andere nicht, ein richtiges Chaos halt. 

 

4. Nun könnte alles gut sein. Mein Sky funktioniert, wie es soll. Allerdings bekam ich vor einer Woche wieder einen Brief von Sky, wo ich meine 3 IP Receiver zurück senden sollte. Ich total verwundert, rufe die Hotline an. 

Die Hotlinerin, echt nett und bemüht, allerdings auch leicht überfordert, meinte dann zu mir:

Da kann was nicht stimmen, den in Ihrem Kundenkonto sind 1989,42€ offen!!!

Da fiel ich dann echt vom Glauben ab. 

In der Rechnung vom Juni wurden alle Beträge seit 2020 glaube ich nochmals berechnet, was zu dieser Summe führt. Warum auch immer, dieses geschehen ist, denn mein Sky wurde ja immer bezahlt. Echt keinen Plan.

 

Zudem hat Sky die Monate Juni und Juli 22, die Beträge (70,50€ pro Monat) nicht abgebucht. Mit der Hotlinerin habe ich mich geeinigt, das ich die Beträge für Juni, Juli und im voraus für den August per Überweisung bezahle. Also habe ich gestern 211,50€ an Sky gezahlt, damit ich keine Sperrung riskiere. Ist ja auch richtig. 

Auch ist ein Betrag von 103,00€ für DAZN offen im Kundencenter, der bei mir nicht abgebucht wird oder werden kann. Das hatte ich schonmal hier im Forum moniert, passiert ist nie was. Aber überweisen darf ich das geld nicht laut Hotline.

 

Ohne jemanden auf den Schlips treten zu wollen, kann mir jemand helfen, der wirklich was von dem System versteht und das Chaos beseitigen kann?

Denn ich habe Angst das Sky oder sein programmiertes Chaossystem die Forderung  an irgendein Inkasso System gibt, wo es dann weiter Ärger gibt, und ich dann hinterher der Dumme bin.

 

 

FRAGE 1: Wer kann diesen obigen Betrag 1989,42€ berichtigen? Die Hotline meinte es wird sich um drum gekümmert, aber es passiert weiter nichts. Am liebsten wäre mir eine schriftliche Bestätigung.

 

FRAGE 2: Was passiert mit den 103,00€ für DAZN? 

 

FRAGE 3: Was ist mit den Receivern?  Sind alle Retouren geschlossen worden? Und zwar die von den Sat Receivern und IP Receivern? Nicht das ich da auch eine weitere Rechnung erwarten kann. 

 

 

Wäre toll wenn mir jemand weiter helfen kann! Ich bin echt am Ende. 

 

 

 

 

 

 

Alle Antworten
Antworten
KatjaZ
Moderator
Posts: 3,399
Post 2 von 2
308 Ansichten

Re: Dein offener Betrag: € 1.989,42 und vieles anderes

Hallo @zendel25,

entschuldige die entstandenen Unannehmlichkeiten und ich bin mir sicher, dass bereits alles Notwendige zur Bereinigung in die Wege geleitet wurde. Damit ich das einmal prüfen kann, schreibe mir bitte deine Kundennummer in einer privaten Nachricht. 

Zum Datenabgleich benötige ich außerdem dein Geburtsdatum und den Namen der bei uns hinterlegten Bank.
Sofern du PayPal angegeben hast, deine Anschrift. 
Erfolgen die Zahlungen per Kreditkarte, bitte die letzten vier Ziffern deiner Kreditkartennummer.

 

Und so schreibst du mir: 
Klick auf meinen Namen, damit du auf mein Profil kommst und gehe dann auf "Nachricht".📨

 

Viele Grüße,

Katja

Antworten