Antworten

„Angebot“ wird zu neuem Vertrag

timorp
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 1 von 6
243 Ansichten

„Angebot“ wird zu neuem Vertrag

Hallo,

 

nachdem mir letzte Woche am Telefon ein neues Angebot für meinen bestehenden Vertrag gemacht wurde, wollte mir der Mitarbeiter dieses Angebot per Mail zukommen lassen, damit ich es prüfen kann. Weiter sollte es seine Kontaktdaten enthalten damit ich mich anschließend bei ihm melden kann, ob mir das Angebot zusagt oder nicht. 

Was allerdings tatsächlich passiert ist, ist, dass ich jetzt einen neuen Vertrag habe, der um knapp die Hälfte teuerer ist aber dafür BuLi enthält (die mich allerdings null interessiert). 

Ich gehe davon aus, dass jemand diesen neuen "Vertrag" rückgängig macht und mir das schriftlich bestätigt. Ich habe mit keinem Wort einem neuen Vertrag zugestimmt und dieses Verfahren grenzt für mich an Nötigung/Betrug. Auch warum ich jetzt eine Widerrufserklärung verfassen sollte erschließt sich mir nicht, weil ich keinen Vertrag abgeschlossen habe, den ich widerrufen könnte. 

Grüße,

 

Timo

 

Alle Antworten
Antworten
miika
Regie
Posts: 25,397
Post 2 von 6
235 Ansichten

Betreff: „Angebot“ wird zu neuem Vertrag

Es gibt für die Hotline keine Möglichkeit, etwas außer einem Vertrag zu schicken. Du musst ihn umgehend - innerhalb 14 Tagen seit Telefonat -widerrufen. Über die Kontaktseite in deinem Konto oder als Anhang schreiben an anhang@sky.de. Sonst gilt er.

 

Es gibt keine Möglichkeit, zu überlegen. Chat und Hotline machen Angebote, die für denMoment gelten ud aucgh nicht hinterlegt werden (können?).

 

So ärgerlich es auch ist - Sky gestaltet Vorgänge nicht nach Kundenfreundlichkeit.

timorp
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 3 von 6
218 Ansichten

Betreff: „Angebot“ wird zu neuem Vertrag

Wenn das so ist, frage ich mich warum sie es dann nicht so kommunizieren. Zu sagen, dass sie mir ein Angebot zum Prüfen schicken und dann eine Vertragsänderung generieren hat nichts mit Kunden(-un)freundlichkeit zu tun - das ist schlichtweg Betrug. Wäre ich streitlustiger würde ich es gerne auf eine Auseinandersetzung ankommen lassen. Ich habe zu keinem Neuvertrag zugestimmt - weder schriftlich noch verbal - habe aber jetzt den Ärger den Vertrag, den ich nicht abgeschlossen habe, zu widerrufen. Das ist wirklich das letzte.

Vielleicht prüfe ich stattdessen bei der Gelegenheit ob und in welchem Umfang ich Sky tatsächlich noch benötige, in Zeiten von Amazon Prime Video, Netflix und Disney+...

 

Gruß,

Timo

miika
Regie
Posts: 25,397
Post 4 von 6
210 Ansichten

Betreff: „Angebot“ wird zu neuem Vertrag

Ist ärgerlich. Aber lässt sich reparieren. Die CCAs haben wahrscheinlich aufzugeben, zu sagen : können wir nicht. Glaubt ja keine:r. Oder Sky will die Verträge nach dem Motto: der Kunde wirds schon abnicken.

Feeling1
Maskenbildner
Posts: 509
Post 5 von 6
194 Ansichten

Betreff: „Angebot“ wird zu neuem Vertrag

...was sicher zu 🤔....50% auch klappen wird 😙

BenjaminM
Moderator
Posts: 3,562
Post 6 von 6
113 Ansichten

„Angebot“ wird zu neuem Vertrag

Hallo @timorp,

bitte entschuldige die späte Rückmeldung und die entstandenen Unannehmlichkeiten. Ich helfe dir gerne weiter. Schicke mir bitte eine private Nachricht mit deiner Kundennummer zu. Nenne mir zum Datenabgleich bitte auch noch dein Geburtsdatum und den Namen deiner Bank. Um mich anzuschreiben, gehe auf mein Profil und dort dann auf "Nachricht".

Viele Grüße,
Benni
Antworten