Antworten

Abbuchung obwohl Kündigungstermin genannt

ErnstSKTP
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 1 von 2
435 Ansichten

Abbuchung obwohl Kündigungstermin genannt

Hallo,

 

unser Sky Abo haben wir wegen der wahnsinnigen Preiserhöhung nach dem ersten Jahr gekündigt. An der Hotline bot man uns eine Umstellung an machte aber nicht darauf aufmerksam das nach der Umstellung nicht mehr alles beinhaltet war. Also machten wir binnen der 14 Tag einen Widerruf. Als wir nun wegen widersprüchlicher Angaben im Kundenportal anfragten wann den nun der genaue Beendigungszeitpunkt sei wurde uns der 30.09.2019 schriftlich bestätigt genannt. Was dann kam war aussergewöhnlich. Ein Schreiben das wir zwar unsere Hardware zurückgesendet haben aber wir ja noch weiterschauen dürften wenn wir es wollten. Aktuelle Informationen gäbe es unter unserem Kundenkonto. Zudem wurde nochmals der Beitrag im Oktober abgebucht. Ein Zugang ins Kundenportal ist nicht mehr möglich der Login wird verweigert. Die Anmeldedaten stimmen da sie verwaltet gespeichert sind und bis dahin immer liefen. Wir kommen uns schlicht und einfach für Dumm verkauft vor. Was ist den nun Sache? Weiß derSky Kundendienst nicht einmal mehr wann der Vertrag seiner Kunden ausläuft wenn man anfrägt? Das ist schon eine arglistige Täuschung  zu sagen der Vertrag ist vorbei und gleichzeitig den Account zu sprren aber fröhlich abzubuchen und zu behaupten das der Vertrag noch besteht.

 

Um Aufklärung zu erhalten bin ich nun also hier. Kundenlogin geht ja nicht mehr...

Alle Antworten
Antworten
BenjaminM
Ehemaliger Sky Mitarbeiter
Posts: 5,010
Post 2 von 2
410 Ansichten

Abbuchung obwohl Kündigungstermin genannt

Hallo @ErnstSKTP,

bitte entschuldige die Unannehmlichkeiten. Ich schaue mir das gerne mal genauer an. Schicke mir bitte Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht zu. Nenne mir außerdem noch zum Datenabgleich Dein Geburtsdatum und den Namen Deiner Bank.

Um mich anzuschreiben, gehe auf mein Profil und dort dann auf "Nachricht".

Viele Grüße,
Benni
Antworten