1 9 10 11 12 13 Start Previous Next End 291 Replies Latest reply on Nov 21, 2018 12:00 PM by garffield Go to original post RSS
      • 150. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
        klausi67

        Ich schaue auch...

        • 151. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
          garffield

          Etwas merkwürdige Berichterstattung vom Länderspiel Käse-Kartoffeln.  Die einen meinen u.a. bei der Zahl an Chane wars ne unverdiente Niederlage. Die anderen sprechen von nem Desaster. Draxler haut ordentlich drauf, Hummels heult fast weil es zu viele Hiebe für ein gutes Spiel gibt. Wie war es denn nun? !

          • 152. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
            garffield

            Sehr gute Kommentar!

            DFB-Team: Viele Worte, keine Taten

            Bundestrainer Joachim Löw setzt weiter auf Routine und Erfahrung, weniger auf Spielfreude und Risikobereitschaft. Das verhindert nicht nur die nötige Entwicklung im DFB-Team, sondern zeugt auch von Respektlosigkeit.

             

            "Das ist respektlos, wie mit uns umgegangen wir", erklärt Mats Hummels in den Katakomben der Johan Cruyff Arena. Uns - damit meint der Nationalspieler die etablierten Profis der Weltmeister-Mannschaft von 2014.

             

            Es stimmt, manchmal ist die Kritik auch unter der Gürtellinie. Aber was eben nicht stimmt - und das ist in diesem Kontext nicht ganz unwichtig - ist die Leistung des DFB-Teams. Und zwar mindestens seit einem Jahr!!

             

            Es war nicht alles schlecht im Spiel gegen die Niederlande. Aber es war eben auch nur durchschnittlich. So durchschnittlich, dass eine sehr junge, niederländische Mannschaft, die sich derzeit im Umbruch befindet, mit 3:0 gegen den Ex-Weltmeister gewonnen hat. Das wirft Fragen auf, die Journalisten zu Recht stellen dürfen. Und von denen auch mal andere Antworten erwartet werden dürfen als die üblichen Floskeln, die es seit Monaten gibt. "Pech, mangelnde Chancenverwertung, erwartbare Rückschläge.

             

            Es ist keine Entwicklung im Spiel der Deutschen zu sehen. Es ist keine Spielfreude im Spiel der Deutschen zu sehen. Es ist keine Risikobereitschaft im Spiel der Deutschen zu sehen.

             

            So aber wiederholt der DFB die Fehler, die bereits andere große Fußballnationen wie Frankreich und Spanien vor ihm gemacht haben. Auch sie haben viel zu lange nur an den etablierten Spielern festgehalten, viel zu spät wurde der Umbruch eingeleitet. Dabei gibt es doch genügend junge, talentierte Spieler in Deutschland, die jetzt endlich mal ein Recht darauf haben, dass sie sich im Nationalteam entwickeln können. Beim Confed-Cup haben die Nachwuchsspieler das in sie gesetzte Vertrauen mehr als zurückgezahlt. Als Dank dürfen sie sich seit anderthalb Jahren wieder hinten einreihen und müssen sich, wenn überhaupt, mit der Jokerrolle zufrieden geben. Das, lieber Herr Hummels, ist ebenfalls respektlos.

             

            DFB-Team: Viele Worte, keine Taten | Kommentare | DW | 14.10.2018

            • 153. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
              euleuhu

              M.Hummels??

              Seit der WM ist MH sehr dünnhäutig geworden und z.T. mit falscher (eigener) Wahrnehmung unterwegs! Viele Abwehrfehler gehen (auch) auf sein Konto!

              Im Vordergrund steht seine eigene ICH-AG...

              Aus der Spiel-Analyse von Löw (auf der DFB-Pressekonferenz im August) s. 457 in Fussball International wurde bisher in den spieltaktischen Elementen so gut wie nichts verändert/ umgesetzt

               

              PS: s.auch andere Beiträge 439/447/454/460 in Fussball International

              • 154. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                garffield

                Ja der Hummels-Bayer, Einsicht i wo, wir sans Bayern... ja, besonders nach gestern   

                 

                M.E. geht Neuanfang nur mit neuem Trainer und ein paar neuen hungrigen Spielern!

                • 155. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                  garffield

                  Da bin ich mal volle bei Lodda!

                   

                  Machtwechsel im deutschen Tor nach dem Debakel gegen Holland? Geht es nach Lothar Matthäus, soll es dazu kommen. Der deutsche Rekord-Nationalspieler findet deutliche Worte zu Manuel Neuer und zählt den Weltklasse-Keeper des FC Bayern an. Und auch Oliver Kahn sorgt sich um die Torhüter-Position bei der DFB-Elf.

                   

                  Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus hat einen Wechsel im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gefordert und die Personalentscheidungen von Bundestrainer Joachim Löw kritisiert.

                  "Manuel Neuer hat aktuell nicht die Form und Sicherheit, die er vor seiner schweren Verletzung gehabt hat. Er ist noch nicht wieder in der Form, die ihn viermal zum Welttorhüter gemacht hat", schrieb Matthäus in seiner aktuellen Kolumne auf "skysport.de".

                  Marc-Andre ter Stegen spiele "seit Jahren Weltklasse bei Barcelona. Ich finde, er hätte langsam die Chance verdient, ein wichtiges Spiel von Anfang an zu bestreiten, selbst wenn Neuer zur Verfügung stünde", analysierte der Ehrenspielführer weiter.

                   

                  Lothar Matthäus zählt Manuel Neuer an und fordert Wechsel im DFB-Tor | GMX

                  • 156. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                    euleuhu

                    TOP

                    Immer weiter so, immer weiter so, immer weiter so

                    *Ironie off*


                    Joachim Löw muss auch bei einer Niederlage im Nations-League-Spiel gegen Frankreich (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER) wohl nicht um seinen Job als deutscher Nationaltrainer bangen. Dies berichten Sport1 und Bild am Montag übereinstimmend. Demnach wird Löw noch mehr Zeit im Amt gegeben - auch, weil man beim DFB keinen vernünftigen Plan B in der Hinterhand habe.


                    Quelle: DFB-Team: Bundestrainer Joachim Löw bleibt wohl auch bei Niederlage gegen Frankreich im Amt - Onefootball

                    • 157. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                      bridget8888

                      wie lange haben die Niederlande bis zum Umbruch gebraucht ?

                      vielleicht kriegt Löw es ja fertig, junge Spieler einzusetzen.

                      • 158. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                        kiyoshi

                        Natürlich ist ein Umbruch nötig. Ob das nun mit Löw oder einem neuen Trainer geschieht, wird man sehen. Jeder sollte aber wissen, dass man nicht auf Knopfdruck bzw. weil man dann die jungen Wilden loslässt, sich sofort auch Erfolg einstellt.

                        Ich werde mich jetzt nicht weiter über unseren Nachwuchs auslassen. Das hat einige hier im Forum nicht gefallen.


                        Man sollte sich darauf einstellen, dass unsere Nationalmannschaft, sofern man sich für die EM 2020 qualifiziert, kein Titelkandidat sein wird.

                        • 159. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                          bridget8888

                          Ich werde mich jetzt nicht weiter über unseren Nachwuchs auslassen. Das hat einige hier im Forum nicht gefallen.

                           

                          ich find sowas gut - da kommt mehr rüber als in jeder Zeitung Vielleicht hast du doch mal Lust und Zeit anläßlich der neuen Situation ?

                          Die Briten Engländer haben es doch auch hinbekommen mit einem engagierten neugierigen Trainer und vielen jungen Spielern.

                          • 160. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                            klausi67

                            die Briten???? Hallooooooo Es ist England , Wales, Schottland und Nord-Irland nicht die Briten

                            • 161. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                              garffield

                              kiyoshi schrieb:

                               

                               

                              Ich werde mich jetzt nicht weiter über unseren Nachwuchs auslassen. Das hat einige hier im Forum nicht gefallen.

                               

                               

                              Das würde mir so was von egal sein ob es anderen gefällt oder missfällt! Es ist deinige Meinung und diese sollte man auch vertreten.

                              Ich mach dies jetzt mal. Vlt. rächt es sich ja jetzt, dass z. Bsp. mein Verein öfters 11 ausländischen Spielern antritt (teils nur ausgeliehen) und die dt. Jugendspieler, die man mit Profiverträgen ausgestattet hat, allenfalls auf der Tribüne mit dabei sein dürfen. Dazu haben wir nicht mal mehr eine U23 die in der Regionalliga spielen könnte.

                               

                              Wie sieht es bei anderen Bundesligisten aus? Was ist mit unseren U-Nationalmannschaften?

                              • 162. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                                garffield

                                Unfassbar und wiederum nicht wir befinden uns ja in D. Und man sollte aufhören von einem Sommermärchen zu sprechen.

                                Parytmässig mag es das ja gewesen sein, die Speile waren jedoch zum teil nur Grotten-Schlecht und langweilig!

                                 

                                Sensationelle Wende in der sogenannten „Sommermärchen-Affäre“.
                                Das Landgericht Frankfurt/Main hat es abgelehnt, gegen den ehemaligen DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach, dessen Vorgänger Theo Zwanziger und den ehemaligen Generalsekretär Horst R. Schmidt ein Verfahren wegen schwerer Steuerhinterziehung zu eröffnen.
                                Landgerichtssprecher Werner Gröschel: „Die 2. Strafkammer unter Vorsitz von Richter Bach hat im Gegensatz zur Staatsanwaltschaft keinen hinreichenden Tatverdacht gesehen.“
                                Die Rückzahlung eines Darlehens in Höhe von 6,7 Millionen Euro an die Fifa sei eine korrekte Betriebsausgabe gewesen.
                                • 163. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                                  euleuhu

                                  bridget8888 schrieb:

                                   

                                  wie lange haben die Niederlande bis zum Umbruch gebraucht ?

                                  vielleicht kriegt Löw es ja fertig, junge Spieler einzusetzen.

                                  Ich glaube nicht, dass man nach Holland oder aktuell nach Italien schauen sollten. Das sieht m.M.n. nach Alibi suchen aus!

                                  Deutschland (der DFB) sollte dazu seine eigenen Lösungen finden!

                                   

                                  Der größte Sportverband der Welt muss schnellstmöglich aus seiner Schockstarre kommen und mit (unverbrauchten) Experten, die es in Deutschland ohne Zweifel gibt, einen schnellen Re-Start angehen. Sch...ss auf die Nations Leaque.....

                                   

                                  Wenn es die aktuellen Personen nicht können/ wollen, dann müssen halt die alten Zöpfe angeschnitten werden.

                                  Der DFB ist doch mehr als nur Grindel, Löw und Bierhof! Ein CDU-ex-Hinterbänkler als DFB-Präsident ist doch ein Witz....

                                  • 164. Re: FUSSBALL - INTERNATIONAL - SAISON  2018/19
                                    bridget8888


                                     

                                    Nations League A » News » Löws Personal im Fokus: Matthäus schießt gegen DFB-Team


                                    Altgediente "dürfen nicht jedes Mal aufs Neue spielen"

                                    Gänzlich will der Experte nicht auf die "Helden von 2014" verzichten. "Das heißt ja jetzt nicht, dass Boateng, Hummels, Neuer, Kroos und Müller komplett aus der Nationalmannschaft raus müssen - natürlich nicht. Aber sie müssen schon den Druck der Jungen spüren und nicht jedes Mal aufs Neue spielen dürfen."

                                    "Was ist mit dem Leistungsprinzip? Wieso spielen Akteure, die aktuell total außer Form sind? Wieso werden so viele Spieler auf Positionen aufgestellt, die sie im Verein nicht spielen?", fragte Matthäus.

                                    Sané "hat mehr Einsatzzeit verdient"

                                    Insbesondere die Sturmflaute hat der 57-Jährige als Problem ausgemacht. "Warum bekommt Julian Brandt - einer der wenigen, die bei der WM überzeugt haben - nicht einmal die Chance, von Beginn an und 90 Minuten zu spielen? Dass Müller für mich kein Rechtsaußen ist, ist bekannt", schrieb Matthäus.

                                    "Wieso spielt Timo Werner links, wenn es eigentlich unsere einzige wirkliche zentrale Sturmwaffe ist? Der hat gerade als Mittelstürmer zwei Tore im letzten Spiel für Leipzig gemacht und muss für Deutschland nach links. Dort sehe ich Leroy Sané. Er hätte mehr Einsatzzeit verdient bei seiner Klasse und Werner könnte in die Mitte", so der Rekord-Nationalspieler.